Zügig und fehlerfrei gerettet

Lokales
Ursensollen
08.06.2015
9
0

"Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person": Mit diesem Szenario wurde die Ursensollener Feuerwehr konfrontiert. Allerdings ging es dabei aber nicht um Leben und Tod - wie sonst oft bei solchen Einsätzen.

Es war kein echter Unfall: Die Szene war Auftakt zu einer Leistungsprüfung in technischer Hilfeleistung für eine Gruppe der Ursensollener Wehr um Gruppenführer Jennifer Baumer. Zügig sicherten die Teilnehmer die Einsatzstelle mit Leitkegeln und Blitzern. Zeitgleich begannen sie damit, das Fahrzeug zu stabilisieren und die Geräte zur Personenbefreiung bereitzulegen. Sobald die Unfallstelle mit Hilfe eines Lichtmasts ausgeleuchtet war, machten sich die Einsatzkräfte an die eigentliche Rettung des Verunglückten.

Weiterer Bestandteil der Prüfung war die Kenntnis verschiedener Geräte sowie Zusatzaufgaben, je nach Leistungsstufe. Zügig und fehlerfrei absolvierte die von Dieter Meindl ausgebildete Gruppe die Aufgaben.

Das Schiedsrichterteam um Kreisbrandinspektor Hubert Blödt lobte die saubere und sichere Arbeit. Kommandant Thorsten Michel gratulierte zum bestandenen Abzeichen und appellierte an die Mannschaft, weiter regelmäßig an Übungen und Prüfungen teilzunehmen. 2. Vorsitzender Alexander Graf lud alle zu einer Brotzeit ein. Abzeichen in verschiedenen Stufen erhielten: Jennifer Baumer, Susanne Meyer, Dominik Frauenknecht, Andreas Gehr, Florian Geißler, Markus Geitner, Stefan Götz, Josef Graml und Stefan Rindfleisch.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.