Kameras sollen in Ursensollen die Vandalen überführen
Gemeinde hat jetzt die Faxen dicke

Polizeidirektor Robert Hausmann (links) erläuterte mit Polizeioberkommissarin Sabine Schneider (Zweite von rechts) Bauamtsleiter Sascha Rössler (Zweiter von links) und Bürger Franz Mädler (rechts) die gesetzlichen Grundlagen und Möglichkeiten zur Kameraüberwachung. Bild: hfz
Politik
Ursensollen
26.11.2016
106
0

Nach Sachbeschädigungen in Höhe von rund 6000 Euro alleine in diesem Jahr holt sich die Gemeinde Ursensollen nun Unterstützung durch die Polizeiinspektion Amberg. Nach eingehender Beratung soll ein Konzept für eine Kameraüberwachung an den gefährdeten Stellen geprüft werden. So sieht es der Entwurf vor, wie ihn der Gemeinderat beschlossen hat.

Schaden an Pergola


Unbekannte beschädigten bereits im Frühjahr die Pergola am Lagerhaus in Ursensollen, zerschnitten Drahtseile und machten sich über eine Sitzecke her. Im Juni wurden mehrere Parkbänke in der Ortschaft und am Friedhof demoliert. Nach Instandsetzung wiederholten Unbekannte die Tat im August am Dorfplatz.

Nachdem im August die Skulptur Albert von Scharffenberg vor dem Rathausplatz und der Eingangsbereich des Rathauses besprüht worden waren, brachte ein Steinwurf gegen die Türen des Rathauses das Fass zum Überlaufen. Denn die Sicherheitsscheiben müssen deshalb komplett ausgetauscht werden. Trotz Anzeigen und staatsanwaltschaftlicher Ermittlungsverfahren blieb die Suche nach den Tätern bislang erfolglos.

Täter abschrecken


Um solche Straftaten in Zukunft zu vermeiden und mögliche Täter abzuschrecken, hatte Bürgermeister Franz Mädler Polizeidirektor Robert Hausmann und Polizeioberkommissarin Sabine Schneider von der Polizeiinspektion Amberg in das Rathaus nach Ursensollen eingeladen.

Hausmann erläuterte wichtige rechtliche Grundlagen sowie die Möglichkeiten für die Gemeinde, eine Kameraüberwachung an Rathaus und Dorfplatz, beim Lagerhausumfeld und den beiden Schulen zu installieren. Nach Vorlage einer Gefahrenanalyse und deren Prüfung sollen dann weitere Schritte abgewogen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.