Ziel ist Planungsrecht für eine Ortsumgehung
CSU kämpft weiter

Bundestagsabgeordneter Alois Karl, Ursensollens CSU-Fraktionsvorsitzender Achim Kuchenbecker, Gemeinderat Josef Hummel und Bürgermeister Franz Mädler (von links) machen sich gemeinsam für eine Ortsumgehung von Ursensollen stark. Bild: ssi
Politik
Ursensollen
24.06.2016
63
0

Die Ursensollener CSU will weiter für eine Ortsumgehung kämpfen. Dafür wendet sie sich jetzt direkt an den Bundesverkehrsminister.

"Wir wollen, dass die Ortsumgehung von Ursensollen im Bundesverkehrswegeplan nach oben rutscht", machte Achim Kuchenbecker bei einem Ortstermin deutlich. Der CSU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat hatte dazu neben dem Bundestagsabgeordneten Alois Karl und seinem Gemeinderatskollegen Josef Hummel auch Bürgermeister Franz Mädler zu Gast. "Für dieses wichtige Anliegen werden wir weiter gemeinsam kämpfen", verdeutlichte Kuchenbecker die parteiübergreifende Linie.

Im aktuellen Entwurf des Bundesverkehrswegeplans ist die Ortsumgehung in der Kategorie "weiterer Bedarf" gelistet. Das ist nach Ansicht der CSU bereits ein wichtiger Erfolg, da damit erstmals die Ortsumgehung von Ursensollen im Bundesverkehrswegeplan verankert sei. Jetzt gehe es darum, in der Priorisierung im Bundesverkehrswegeplan noch höher eingestuft zu werden.

Alois Karl will sich bei Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt dafür stark machen, dass das Projekt in die Kategorie "vordringlicher Bedarf" hochgestuft wird: "Ich lasse da beim Bundesverkehrsminister nicht locker", versprach er. Als Minimalziel wünschten sich die Ortstermin-Teilnehmer zumindest Planungsrecht.

"Damit wäre viel gewonnen. Bei der Entwicklung, die Ursensollen in den vergangenen Jahren gemacht hat, und noch weiter machen wird, brauchen wir unbedingt eine Verkehrsentlastung für den Ortskern. Das ist erklärtes Ziel der CSU-Fraktion im Gemeinderat", unterstrich der Fraktionsvorsitzende.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.