Christel und Ludwig Lehmeier feiern 50. Hochzeitstag
Flitterwochen in Wien

Ursensollens stellvertretender Bürgermeister Norbert Schmid (links) gratulierte Christel und Ludwig Lehmeier zum 50. Hochzeitstag. Bild: hfz
Vermischtes
Ursensollen
03.09.2016
17
0

Vor über 50 Jahren haben sich Christel und Ludwig Lehmeier aus Ursensollen kennengelernt, jetzt feierte das Paar seine goldene Hochzeit. Nicht nur die Familie gratulierte, auch 2. Bürgermeister Norbert Schmid überbrachte Glückwünsche der Gemeinde.

Christel Lehmeier wurde am 16. Januar 1937 in Berlin-Schöneberg geboren, noch als Baby kam sie zu ihrer Großmutter nach Sulzbach-Rosenberg, bei der sie aufwuchs. Nach der Volksschule begann sie eine Lehre als Floristin und war in verschiedenen Betrieben tätig. Bei Siemens in Amberg lernte sie vor über 50 Jahren ihren Mann kennen. Bis zu ihrer Pensionierung war die Jubilarin 15 Jahre bei Südcolor in Amberg tätig.

Ludwig Lehmeier erblickte am 31. Oktober 1937 in Ursensollen als Ältester von sechs Geschwistern das Licht der Welt. Nach der Volksschule erlernte er drei Jahre den Beruf des Schlossers bei Fahrzeugbau Ehbauer in Ursensollen. Da während seiner Lehre die Firma schloss, beendete der Jubilar seine Ausbildung bei Landmaschinen Grimm in Amberg. Als erster Ursensollener wurde er 1958 zum Wehrdienst verpflichtet. Danach ging er zu Siemens und arbeitete dort 36 Jahre bis zu seiner Pensionierung. Am 31. August 1966 hatten Christel und Ludwig Lehmeier in Ursensollen geheiratet. Die kirchliche Trauung folgte einen Monat später in Sulzbach. Die Hochzeitsreise des Paares führte nach Wien. Aus der Ehe ging eine Tochter hervor. Die Hobbys von Ludwig Lehmeier sind Fußball und Eisstockschießen. Der Jubilar war Gründungsmitglied der DJK Ursensollen und 18 Jahre lang Vorsitzender.

Außerdem ist er langjähriges Mitglied der DJK-Wandersparte. Ludwig Lehmeier erinnert sich an die Zeit, als er Vorsitzender der DJK, Wandersparten-Leiter und Sportheimwirt in einem war. Der Verein hat ihn ob seiner Verdienste zum Ehrenvorstand ernannt.

Auch seine Frau Christel war durch das langjährige Engagement ihres Mannes bei der DJK aus dem Verein nicht wegzudenken. Sie übernahm die Frauensparte und unterstützte ihren Mann beim vorübergehenden Betrieb der Sportgaststätte. Auch heute haben die Jubilare noch Freude an der Gartenarbeit und sind gerne bei der DJK Ursensollen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.