Feuerwehr rückt wegen Kunststoffeinsatz in Heizung aus
Problem Plastikrohr

Für das Gebäude war der Kaminbrand keine Gefahr. Die Feuerwehren ließen ihn ausbrennen. Bild: egl
Vermischtes
Ursensollen
22.01.2016
199
0

Hohenkemnath. Warum das Plastikrohr in Brand geriet, haben die Ermittler der Amberger Polizei noch nicht herausgefunden. Doch dass es der brennende Kunststoffeinsatz eines Kamins war, der den Feuerwehren aus Hohenkemnath, Ursensollen, Amberg und Haselmühl am Mittwoch gegen 19 Uhr einen abendlichen Einsatz in der Erlheimer Straße bescherte, steht laut Polizeisprecher Peter Krämer außer Frage.

Beim Eintreffen der ersten Wehrleute schlugen noch Flammen aus dem Kamin. Die Einsatzkräfte ließen das Feuer kontrolliert ausgehen, da keine Gefahr für das Anwesen bestand. Der Kunststoffeinsatz gehört zur Niedertemperaturheizung und wurde laut Auskunft des hinzugerufenen Kaminkehrers ordnungsgemäß installiert. Den Schaden schätzt die Polizei auf 500 Euro. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.