Franz-Xaver-Kirwa
In Garsdorf Nikolaus statt Kirwabär

Vermischtes
Ursensollen
20.12.2015
9
0

Garsdorf. Zur Franz-Xaver-Kirwa hatte die Freiwillige Garsdorf eingeladen und zahlreiche Besucher waren gekommen. Davor durfte die Dorfgemeinschaft ordentlich schuften. Der alte Christbaumschmuck ist in die Jahre gekommen und musste erneuert werden. Dies erledigten die Frauen, für die Männer galt es den Baum aufzustellen und die Beleuchtung zu installieren, Feuerstellen und Verkaufsstände aufzubauen. Pfarrer Dr. Joseph Madathiparampil zelebrierte in der voll besetzten Franz-Xaver-Kirche die Messe, unterstützt von der achthköpfigen Garsdorfer Blaskapelle, die mit Musiker besetzt ist, die weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt sind. Diese gaben auch am festlich geschmückten Dorfplatz ein paar Stücke zum Besten. Bei Glühwein und Bratwurstduft erschien, statt dem sonst so gefürchteten Kirwabär, der Nikolaus mit Knecht Ruprecht. Die Kinder erhielten kleine Geschenke und die fleißigen Helfer wurden für ihre Arbeit gewürdigt. Die drei anwesenden Bürgermeister, voran Franz Mädler, bekamen Lob für das neue Gemeindebuch. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.