Haary G. im LaVida
Harry die Ehre

Harry G. live im Club LaVida: Mit seinem neuen Programm "Harry die Ehre" fühlte er sich dort bestens aufgehoben. Dem Publikum und ihm hat es gleichermaßen viel Spaß gemacht. Bild: brü
Vermischtes
Ursensollen
05.09.2016
51
0

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen. Kaum einer kann es jedoch so sarkastisch und humorvoll, wie Harry G. Gleich der dritte Auftritt seines neuen und zweiten Bühnenprogramms "Harry die Ehre" führte ihn in den seit Monaten ausverkauften Club La Vida.

Da legt er gleich zu Beginn los, über seine Erlebnisse im Entwicklungsland Duisburg und Berlin, wo nach seinen Worten die Evolution einen großen Hupfer gemacht hat. Über das Mia-san-mia-Gefühl sowie die Münchner Isarpreißen natürlich. Damit ist Markus Stoll, wie Harry mit bürgerlichen Namen heißt, bekannt geworden. Das kommt beim Amberger Publikum bestens an. Ab der ersten Minute hängt es belustigt bei viel Situationsapplaus an seinen lästerhaften Lippen.

Gerade auch, wenn er von aktuellen Trends berichtet, die ihn nur zum Kopfschütteln bringen. Den Pokémon-Hype beispielsweise, Katzenvideos in den sozialen Netzwerken, aber auch, wenn blöderweise eine Whatsapp-Nachricht in der falschen Gruppe landet. Gerne setzt Harry G. unter anderem auch die Stimme seines kettenrauchenden Freundes Alfons ein. "Bierglas, Bierglas, Bierglas, Faust, Polizeiauto", so sieht zum Beispiel die in Emoticons gefasste Nachricht eines Abends von Alfons aus.

Aber auch die Trends der Münchner treiben dem Comedian das Runzeln auf die Stirne: "Die machen jetz' alle Crossfit. Da zahlst' 100 Euro dafür im Fitnessstudio im Monat. Beim Turnverein um's Eck nennt ma' des Zirkeltraining. Und des bekommst' für an 10er im Jahr." Fast genau zwei Stunden weiß Harry G. über solche Dinge in seiner ganz eigenen Art zu berichten und freut sich abschließend sehr über die sehr positive Resonanz beim Amberger Publikum.

"Für mich war es jetzt der dritte Auftritt in der Region und zugleich der Auftakt der neuen Tournee in einem ganz gemütlichen und familiären Rahmen. Das macht einfach Spaß, vor allem, wenn man sieht, dass man in Amberg so gut ankommt."

Für alle, die für diesen Abend keine Karten ergattern konnten, Harry G. gastiert noch einmal in einem größeren Rahmen im ACC am 29. April nächsten Jahres. Karten gibt es schon jetzt an den bekannten Vorverkaufsstellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Comedy (24)Harry G. (2)Club LaVida (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.