Hausener Reservisten ziehen Bilanz
Rührige Kameraden

Vermischtes
Ursensollen
05.04.2016
13
0

Hausen. Die Reservistenkameradschaft Hausen gehört zwar nicht zu den mitgliederstarken im Kreis, ist aber oft präsent. "Es sind immer die gleichen Gesichter, die man bei den Veranstaltungen sieht", merkte Vorsitzender Helmuth Stiegler bei der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Hauswirt an: "Dafür möchten wir uns bei den Kameraden bedanken, die unseren Verein zusammenhalten."

Eine ganze Reihe von Veranstaltungen listete Stiegler auf, bei denen die Mitglieder dabei waren - vom Wintermarsch im Truppenübungsplatz Hohenfels bei den Schmidmühlener Reservisten bis zum Besuch des Regensburger Bischofs Rudolf Voderholzer in Hausen. Dazu kamen gesellige Termine wie Vereinsball und Preisschafkopf.

Kreisvorsitzender Bertram Gebhard (Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr/Kreisgruppe Oberpfalz Mitte) und sein Stellvertreter Xaver Weber würdigten die rührige Gemeinschaft und informierten über Vorhaben in der Kreisgruppe. Michael Eck trug Wissenswertes aus der Vereinschronik vor. Über die Finanzen informierte Kassenwart Josef Mertl.

Die Reservisten sind am Mittwoch, 25. Mai, beim Tag der offenen Tür in der Kümmersbrucker Schweppermannkaserne dabei. Eine Fahrt zum Fliegerhorst Neuburg/Donau planen sie für Samstag, 11. Juni. Eine Arbeitstagung in Lauterhofen mit den Kameradschaften aus dem Kreisverband steht am Samstag, 25. Juni, an. Eine Panzerfahrt auf dem Maxhütten-Gelände ist für Donnerstag, 7. Juli, in Vorbereitung.

Kreisvorsitzender Bertram Gebhard zeichnete Josef Lautenschlager aus Richtheim für 25 Jahre Mitgliedschaft aus. Der gelernte Bäcker hat seinen Wehrdienst bei der 1. Kompanie des Panzerbataillons 123 in der Schweppermannkaserne in der Verpflegungsgruppe geleistet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.