Leistungsabzeichen bei Hohenkemnather Wehr
Ohne große Fehler

Die Prüfer Hubert Haller, Anton Roith und Hubert Blödt bescheinigten Stephan Müller, Mario Gebhardt, Thomas Kugler, Andreas Franz, Dominik Holler, Markus Bauer, Tamara Winkler, Lukas Reuß und Josef Kugler eine einwandfreie Leistung. Darüber freuten sich die Hohenkemnather Führung mit Vorsitzendem Christian Wenkmann, Ausbilder Robert Gimpl und Kommandant Christoph Staudte. Bild: brü
Vermischtes
Ursensollen
01.10.2016
24
0

Hohenkemnath. (brü) Ständige Übung zahlt sich aus. Auch bei der Hohenkemnather Feuerwehr. In diesem Jahr schickte Kommandant Christoph Staudte eine Gruppe mit neun Aktiven an den Start, um sich bei der Prüfung des Leistungsabzeichens in verschieden Stufen zu beweisen. Bei der Abnahme zeigten diese eine gute Leistung und meisterten die Prüfung ohne größere Fehlerpunkte im geforderten Löschaufbau. Auch bei den Zusatzaufgaben der einzelnen Stufen, wie der Gerätekunde (Stufe 3), der Ersten Hilfe (Stufe 4) oder auch dem Erkennen von Gefahrengutzeichen und Hinweisschildern (Stufe 5) zahlte sich die im Vorfeld unter Federführung von Robert Gimpl und mit Unterstützung durch Stefan Schinzl und Christoph Staudte geleisteten Übungsstunden aus. Die Schiedsrichter Hubert Blödt, Hubert Haller und Anton Roith bescheinigten der Truppe einen fast fehlerfreien Abnahmeverlauf.

Die erfolgreichen Teilnehmer nach Aufgabe mit abgelegter Stufe: Josef Kugler, Gruppenführer, Stufe 3; Dominik Holler, Maschinist, Stufe 5; Mario Gerhard, Melder, Stufe 5; Andreas Franz, Angriffstruppführer, Stufe 3; Thomas Kugler, Angriffstruppmann, Stufe 2; Stephan Müller, Schlauchtruppführer, Stufe 5; Markus Bauer, Schlauchtruppmann, Stufe 5; Lukas Reuß, Wassertruppführer, Stufe 4; Tamara Winkler, Wassertruppfrau, Stufe 2.
Weitere Beiträge zu den Themen: Leistungsabzeichen (44)Feuerwehr Hohenkemnath (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.