Leistungsabzeichen bei Ursensollener Wehr
Zügige und saubere Arbeit

Erfolgreich legte die Gruppe der Feuerwehr aus Ursensollen in diesem Jahr das Leistungsabzeichen in verschiedenen Stufen ab. Bild: brü
Vermischtes
Ursensollen
11.10.2016
20
0

(brü) Heuer stand für die Feuerwehr Ursensollen ein Leistungsabzeichen Löschaufbau auf dem Programm. Nach dem Prüfen der Knoten und Sonderaufgaben ging es los. "Brand eines Nebengebäudes, keine Menschen und Tiere in Gefahr", hieß dazu der Einsatzbefehl für die Gruppe um Führer Simon Streher.

Die ersten Aufgaben waren die Absicherung der Einsatzstelle und die Wasserversorgung über einen Oberflurhydrant zum Löschfahrzeug. Zeitgleich rüstete sich der Angriffstrupp mit Atemschutz aus, als alles gesichert war, konnte der Innenangriff beginnen. Nachdem auch der dritte Trupp seine ihm gestellte Aufgabe erfüllt hatte, wurde die Zeit abgenommen und der Rückbau befohlen. Abschließend stand das Kuppeln einer Saugleitung zur Prüfung.

Nachdem auch diese Prüfung abgelegt wurde, stand die Abschlussbesprechung an. Das Schiedsrichterteam um Kreisbrandinspektor Peter Deiml bescheinigte der Gruppe zügige, saubere Arbeit und überreichte die Plaketten. Brandmeister Dietmar Michel, als Vertretung der Kommandanten, dankte Ausbilder Dieter Meindl für die aufgebrachte Zeit. Wie wichtig solche Ausbildungen sind, erklärte Michel anhand von Bränden, die in den vergangenen Jahren die Feuerwehr Ursensollen immer wieder forderten.

Das Leistungsabzeichen in den Stufen Silber bis Gold-Rot legten ab: Simon Streher, Elisabeth Streher, Daniel Strobl, Josef Graml, Stefan Rindfleisch, Thomas Edenharder, Stefan Götz, Michael Scheffmann und Susanne Meyer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.