Sein Herzblut gehört der Feuerwehr:
Franz Hummel feiert seinen 80. Geburtstag

Zum 80. von Franz Hummel (Dritter von links) gratulierten (von links) 2. Bürgermeister Norbert Schmid, Kreisrat Michael Rischke, Norbert Mitlmeier von der SPD, Bürgermeister Franz Mädler, Christian Wenkmann jun. und Fabian Schildbach von der Feuerwehr Hohenkemnath. Bild: ua
Vermischtes
Ursensollen
14.12.2015
110
0
Hohenkemnath. Auf 80 Jahre Lebenserfahrung konnte Franz Hummel an seinem runden Geburtstag im Kreis von Familie und Freunden zurückblicken.

Geboren wurde er am 5. Dezember 1935 als Sohn von Johann und Margarete Hummel in Hohenkemnath. Seine Kindheit verbrachte er mit seinen Geschwistern Anni , Kathi und Hans auf dem elterlichen Hof. Nach dem Besuch der Volks- und Berufsschule arbeitete er in verschiedenen Betrieben. Die letzten 19 Jahre vor der Pensionierung war er beim städtischen Bauhof in Amberg tätig. 1965 gaben sich Hummel und seine Maria im Standesamt in Hohenkemnath das Jawort. Die beiden bekamen zwei Kinder, Franz und Martina .

Sein Herzblut schenkte Hummel seinem Lieblingsverein, der Feuerwehr Hohenkemnath, bei der er sehr aktiv war, unter anderem von 1968 bis 1991 als Kassier. In der Ursensollener SPD ist er seit 1990. Gern besucht er die Veranstaltungen der örtlichen Vereine. Ursensollens Bürgermeister Franz Mädler gratulierte im Namen der Gemeinde. Den guten Wünschen schlossen sich auch der Hohenkemnather FFW-Vorsitzende Christian Wenkmann sowie SPD-Vorsitzender und Kreisrat Michael Rischke , Norbert Mitlmeier und 2. Bürgermeister Norbert Schmid an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.