Vereinsjubiläum der KSK/RK Hohenkemnath-Erlheim
Sommernachtsfest zum Vereinsjubiläum

Die Messe wurde am Dorfplatz zelebriert. Bild: Brückmann
Vermischtes
Ursensollen
24.07.2016
128
0
Ursensollen: Dorfplatz Hohenkemnath |

Wenn in Hohenkemnath ein Verein weiß, wie man Feste feiert, dann sind dies die Reservisten der KSK/RK Hohenkemnath - Erlheim. Nicht nur bei den ausgerichteten Veranstaltungen wie Open Air, italienischer Nacht oder dem Backofenfest. Jetzt auch beim Geburtstag des Vereins.

Zum 95 jährigen Bestehen der KSK sowie 35 Jahre RK hatten KSK Vorstand Hermann Knauer, RK Vorsitzender Manfred Rösl und Ehrenvorsitzender Franz Stiegler zum Festtag im Rahmen eines Sommernachtsfestes auf den Dorfplatz geladen.

Standkonzert zur Eröffnung

Dabei oblag es der Musikkapelle Ursensollen mit einem Standkonzert die Feierlichkeiten zu eröffnen. Mit etwas Verspätung, da die Musiker im Regensburger Verkehr feststeckten, bei ihrer Stadtbesichtigung in der Domstadt mit den derzeit bei ihnen verweilenden amerikanischen Gästen. Dirigent Stefan Neger sorgte dann aber dafür, dass die verbleibenden Minuten vor dem Kirchenzug der Vereine noch mit viel musikalischem Schwung mitgenommen wurden.

Über 300 Gäste

Eingefunden hatten sich dazu elf Vereine aus der Gemeinde, welche der Festzug auf kurzem Weg vom Dorfplatz über die Landkreisstraße zurück zum Festgelände führte. Dort war dank des guten Wetters alles bereit für die anschließende Messe, zelebriert von Pfarrer Dr. Joseph Madathiparampil. Die obligatorischen Grußworte durch Knauer, Bürgermeister Franz Mädler und Martin Lock, Vorsitzendem der KSK/RK Ursensollen, dem Patenverein der Hohenkemnather Reservisten folgten im Anschluss.

50 Liter Freibier vom Patenverein

Mitgebracht hatten die Ursensollener mit 50 Liter Freibier eine bei dem schwül warmen Wetter angebrachte Erfrischung, die unter viel Beifall der mittlerweile gut 300 Gäste durch Knauer und Rösl angenommen wurde. Bevor es dann galt unter den Klängen der 3 Holidays das Tanzbein zu schwingen, oblag es zum einen Hauptman Hahn, dem Chef der 3. Kompanie des Kümmersbrucker Logistikbattailons, welche mit großer Abordnung ebenso am Fest teilnahmen, die Sieger des am Vormittag ausgerichteten Freundschaftsschießens kund zu geben.

Neue Vereinsmeister

Und auch die vereinsinternen Meistershaften der Hohenkemnather und Ursensollener Reservisten wurden bei diesem Wettkampf ausgeschossen. Die Ehrungen hierzu übernahmen dabei die jeweiligen Vereinsvorsitzenden. Und dabei feierten nicht nur die Sieger des Schießens bis weit in die Nacht hinein.

Sieger des Freundschaftsschießens mit der 3./472

Vereinsmeisterschaften der KSK/RK Hohenkemnath-Erlheim:
1. Achim Kuchenbecker (130 Ringe).
2. Franz Treml, Heiner Dudek und Vinzenz Schmaußer (je 110).
Vereinsmeisterschaften der KSK/RK Ursensollen:
1. Jürgen Geißler (132).
2. Felix Hansel (131).
3. Rudolf Kummert (130).
Sieger gesamt Gewehr G 36:
Heinemann und Hanselt (KSK/RK Ursensollen).
Sieger gesamt Pistole P 8:
Kuchenbecker (KSK/RK Hohenkemnath).
Sieger gesamt M6:
Köstler (KSK/RK Ursensollen).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.