Zwischen lustig und makaber
Theatergruppe Inzendorf mit dem Schwank „G’spenstermacher“

Vermischtes
Ursensollen
24.12.2015
44
0

Oberleinsiedl. "Alle Jahre wieder", so könnte man sagen, kommt die Theatergruppe Inzendorf zu zwei Aufführungen nach Oberleinsiedl. Heuer wird der lustig-makabre Schwank in drei Akten "G'spenstermacher" unter der Regie von Hubert Schreiner gegeben.

Die Kontakte zu Oberleinsiedl kamen durch eine Theaterspielerin der Gruppe, die nach Haag geheiratet hatte und im Gasthaus Michl bediente, zustande.

Zum Inhalt: Die beiden Totengräber im Moortaler Moos erhalten die Nachricht, dass sie kein festes Gehalt mehr bekämen, sondern nur noch pro tatsächlich stattfindender Beerdigung bezahlt werden. Mehr graben - mehr Geld.

Eine Flasche Gift lässt da schnell finstere Gedanken aufkommen. Ein ausgesprochener Fluch tut sein Übriges und fidele Gespenster geistern durch das Dorf. Das Ganze spielt sich in der heruntergekommenen Dorfschenke der Moorwirtin ab, die mit einer reichen Bäuerin um die Gunst des Dorfschusters kämpft. Liebe entsteht aber allerdings bei zwei anderen Personen.

Den Ausgang dieses Stücks können alle Theaterfreunde selbst erleben. Die Aufführungen dazu sind am Freitag, 29., und Samstag, 30. Januar, jeweils um 19.30 Uhr im Gasthaus Michl in Oberleinsiedl. Karten können ab sofort im Gasthaus Michl erstanden werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Theater (264)Gespenster (1)Michl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.