30. deutsch-amerikanisches Kinderfest in Sorghof
Drei Singh-Kids auf Stockerl

Freudige Gesichter gab es bei der Siegerehrung, die Werner Stubenvoll, Ricketts Barrington, Karl Reuschl und Wilhelm Ertl (von links) vornahmen.
Freizeit
Vilseck
07.09.2016
63
0

Die Jüngsten der Familie Singh aus dem Südlager Vilseck räumten ab bei der Mini-Olympiade: Der dreijährige Aiden holte Gold, die siebenjährige Saniyya bekam Silber und die dreijährige Alessia erhielt Bronze. Alle teilnehmenden Kinder durften sich über einen Sachpreis freuen als Belohnung für ihren Wettkampfeifer.

Sorghof. 150 Kinder mit ihren Mamas und Papas waren zu Gast beim 30. deutsch-amerikanischen Kinderfest in Sorghof. Bürgermeister Hans-Martin Schertl dankte den beiden ausrichtenden Vereinen, dem Soldaten- und Kriegerverein Sorghof und den US-Veteranen VFW 9334 Vilseck, für die Organisation und übergab einen Scheck an Vorsitzenden Werner Stubenvoll. Sein Dank galt auch dem VFW-Präsidenten Angelo Aldridge für das Sponsoring der Benefizveranstaltung.

Dann durfte das Stadtoberhaupt gleich seine Tauglichkeit als Schlagmann erproben. Der Baseballclub Bayreuth Braves hatte seinen imposanten Trainingsparcours mit Netzkäfig aufgebaut. Erstmals mit an Bord war der Motorradclub Ruff Ryders, der amerikanisches Gebäck anbot. Die Kinder hatten viel Spaß an den fünf Spielstationen (Würfeln, Hufeisenwurf, Geldwäsche, Erbsenbahn und Wasserspritze) sowie beim Fahren mit der Pferdekutsche und der amerikanischen Bimmelbahn. Dazu gab es Ponyreiten. Fire-Inspector Hermann Suttner stellte den großen Fire-Truck der US-Lagerfeuerwehr vor. Die Firefighter-Helme waren bei den Kindern ein begehrtes Souvenir. Für Essen und Getränke war bestens gesorgt: Die Hamburgers, Cheeseburgers und Hot Dogs der US-Veteranen waren sehr gefragt. Natürlich gab es auch Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränke, die der SKV zur Verfügung stellte - für die Kinder sogar zum Null-Tarif.

Höhepunkt war das gemeinsame Loslassen der bunten Gasballons, die in den blau-weißen Himmel aufstiegen. Meistgefragte Frau am Platz war Stefanie Hüttner, die unermüdlich und viel künstlerischen Geschick die tollsten Motive in die Gesichter der Kinder malte. Am Ende nahm Spielleiter Wilhelm Ertl die Siegerehrung für die Mini-Olympiade vor. Gold gab es für Aiden Singh, Elli Graf und Aileen Mazur, Silber für Jerry Wagoner, Seniyya Singh und Grace Newby, Bronze für Alessia Singh, Jordan Asberry und Angel Newby. Die Sieger erhielten Medaillen, Urkunden und Buchgutscheine.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.