Frauenbund Schlicht unternimmt Winterwanderung
Mitleid mit den Enten

Freizeit
Vilseck
28.01.2016
37
0

Schlicht. Zapfige 20 Grad unter Null, der Schnee knirschte bei jedem Schritt und beim Ausatmen umwaberten Dunstschwaden die Köpfe: Einen der wenigen echten Wintertage erwischte der Frauenbund Schlicht für seine Winterwanderung.

Knapp 20 Frauen trafen sich in der Nepomukkapelle und machten sich auf in Richtung Vilseck. Sie streiften dort durch die winterlichen Vilsauen und stapften vorbei an zugefrorenen Ufern und vor Kälte starren Sträuchern und Binsen. Große Bewunderung riefen Zweige und Äste hervor, die allesamt mit Reif ummantelt waren. Eher Mitleid dagegen erregten einige Enten, die mit zwei stolzen Schwänen mühsam Nahrung in dem nicht zugefrorenen Teil der Vils suchten. Gerne wärmte man sich an einem Pavillon mit einer Tasse heißen Glühweins auf. Dann ging es flotten Schrittes wieder zurück nach Schlicht, wo man im Gasthof Roter Hahn zu einer Brotzeit einkehrte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Winterwanderung (6)Frauenbund Schlicht (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.