Jahreshauptversammlung der Sorghofer Schützen
Im 60. Jahr des Bestehens eine Institution

Vereinsmeister und Würdenträger. Von links: Vereinsmeister Luftpistole Torsten Stübe, Gauehrenschützenmeister Karl Federer, 1. Jugendritter und Meister Luftgewehr (LG) Jugendklasse Noah Fink, 2. Jugendritter Sarah Schuster, 3. Bürgermeister Heinrich Ruppert, Jugendkönig Verena Ringer, Schützenmeister Tell Vilseck und stellvertretender Gauschützenmeister Georg Schmer, Schützenkönigin und Meister LG Schützenklasse Sabrina Hörl, Schützenmeister Bergschützen Gressenwöhr Karl-Heinz Schöpf, 2. Ritter und Meister
Freizeit
Vilseck
18.01.2016
99
0
 
Besondere Ehre für (vorne, von links) die Gründungsmitglieder Alfred Hörl und Karl Federer, Franz Bauer (60 Jahre Mitglied), Karl-Heinz Meier (50 Jahre Mitglied); hinten, von links: Peter Platzer (50 Jahre), Doris Forster (goldene Verdienstnadel) und Schützenmeister Alfred Forster.

Wenn ein Verein 60 Jahre alt wird, feiert er am besten mit seinen Gründungsmitgliedern. Beim Schützenverein Eichenlaub 1956 standen auch die Bekanntgabe der neuen Würdenträger, Vereinsmeister sowie Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder auf dem Programm.

Sorghof. Es war ein Vereinsjahr mit sportlichen und gesellschaftlichen Höhepunkten, erklärte Schützenmeister Alfred Forster bei der Jahresabschlussfeier der Eichenlaubschützen Sorghof. Sportlich standen außer dem Rundenwettkampf das Gauschießen, die Gau-, Landes- und Landkreismeisterschaft sowie der Sparkassenpokal im Mittelpunkt. Besonders erfreulich sei, so der Schützenmeister, dass mit dem Nuss-Schießen, dem Faschings-Schießen und vor allem dem großen öffentlichem Vereine-Schießen ein immenser Erfolg verbucht werde konnte.

Dritter Bürgermeister Heinrich Ruppert betonte, dass die sportlichen und gesellschaftlichen Leistungen der Sorghofer Schützen fest im Gemeindeleben verankert seien. Die Vereinsarbeit sei der Stadt sehr wichtig. Die jährliche Bezuschussung stieg von 10 000 auf 30 000 Euro, erklärte der Bürgermeister. Die Schützenmeister der Patenvereine Tell Vilseck, Georg Schmer, und Bergschütz Gressenwöhr, Karl-Heinz Schöpf, lobten die gute Zusammenarbeit und wiesen vor allem auf die sportlichen Aufeinandertreffen hin. Als stellvertretender Gauschützenmeister wies Schmer auf die personellen Veränderungen an der Spitze hin und zeigte die Schwierigkeiten auf, ein Ehrenamt zu besetzen. Deshalb sei es wichtig, kräftig daran zu arbeiten, dass der Nachwuchs für diese Aufgaben begeistert werde.

Ehrenschützenmeister Eichenlaub Karl Federer erinnerte an die Gründung des Vereins vor 60 Jahren und lobte Leistungen der Mitglieder. Aus den Anfängen 1956 entwickelte sich eine Institution, die heute Anerkennung über die Stadtgrenzen hinaus erlangt hat. Doris Forster und Peter Wagner bekamen die goldene Verdienstnadel des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) überreicht. Schützenmeister Alfred Forster und Schießleiter Thomas Pröls gaben die Vereinsmeister bekannt. Im Luftgewehr (LG) Jugendklasse Noah Fink, LG-Juniorenklasse Christoph Nutz, LG-Schützenklasse Sabrina Hörl, JG-Altersklasse Hans-Jürgen Hüttner, LG-Seniorenklasse (aufgelegt) Willi Herlitze und Luftpistole offene Klasse Torsten Stübe.

Höhepunkt waren die neuen Würdenträger. Der neuen Jugendkönigin Verena Ringer stehen erster Ritter Noah Fink und zweiter Ritter Sarah Schuster zur Seite. Neue Schützenkönigin wurde Sabrina Hörl mit einem 53-Teiler. Ihr leistet als erster Ritter Hans-Jürgen Hüttner und als zweiter Ritter Christoph Nutz beistand.

EhrungenStellvertretender Gauschützenmeister Georg Schmer, Gauehrenschützenmeister Karl Federer und Schützenmeister Alfred Forster überreichten Ehrennadeln und Urkunden. 25 Jahre: Michael Guder; 40 Jahre: Reinhold Wolf, Maria und Norbert Riha; 50 Jahre: Reinhold Mages, Peter Platzer, Karl-Heinz Meier; 60 Jahre: Anton Engelhardt, Franz Bauer, Manfred Weiß; 60 Jahre und Gründungsmitglied: Karl Federer, Alfred Hörl, Johann Ertl. 25 Jahre passive Vereinstreue halten Hannelore und Heinz Grundmann. (fnk)
Weitere Beiträge zu den Themen: Sorghof (984)Schützenverein Eichenlaub 1956 (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.