Augsburger Bischof Walter Mixa hält Gottesdienst auf Vilsecker Bergfest
Walter Mixa predigt

Als Militärbischof war Walter Mixa früher öfter zu Besuch in der Region. Diese Aufnahme entstand 2009 in Weiden. Archivbild: Wilck
Kultur
Vilseck
19.09.2015
19
0

2009 war Weihbischof Reinhard Pappenberger als erster Bischof zu Gast auf dem Vilsecker Bergfest. Heute kommt einer, der noch prominenter ist.

Zum Abschluss des Festes hat sich hoher Besuch angesagt: Um 18.30 Uhr hält der ehemalige Eichstätter und Augsburger Bischof Walter Mixa den Gottesdienst. Um die Musik kümmert sich der Liederkranz Vilseck. Mixa besucht die neugegründete Pfarreiengemeinschaft Vilseck-Schlicht-Sorghof auf Einladung von Stadtpfarrer Johannes Kiefmann. Sein Predigtthema in der Reihe Sakramente - Knotenpunkte unseres Lebens lautet: "Berufungswege - Sakrament der Weihe".

Mit Lichterprozession

Am Sonntag ist um 8.30 Uhr eine Messe mit Pater Alfred Lindner (Ensdorf). Den Familiengottesdienst mit Kindersegnung hält um 10 Uhr Johannes Kiefmann. Kinder gestalten ihn mit. Es singt der Kirchenchor Sorghof. Die Schlussandacht um 18 Uhr steht im Zeichen der Bibel. Pater Alfred Lindner hat sich dazu etwas Besonderes einfallen lassen. Bei einsetzender Dunkelheit geleitet eine Lichterprozession das Allerheiligste zurück zur Pfarrkirche.

Nur ein paar Tropfen

Dass ein Fest mit dem Wetter steht und fällt, bewahrheitete sich in ganz besonderer Weise. Die Vilsecker hatten Glück: Nur ein paar wenige Regentropfen waren zu verzeichnen. Das religiöse Angebot wurde ergänzt durch einen gut organisierten Festbetrieb. Wirt Daniel Liermann und sein Team sorgten für die Getränke; der Fußballverein und die Wasserwacht boten Essen an. Vom Bergfest nicht wegzudenken ist Familie Berger mit ihrem Süßwarenstand. Ebenso vertreten waren der Eine-Welt-Laden und der Losstand des Schnäppchen- und Flohmarktladens. Zufrieden waren auch die Strickerinnen mit dem Verkauf ihrer Waren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.