0:3-Niederlage in Burglengenfeld: FV Vilseck steigt nach einem Jahr wieder ab
Landesliga-Kapitel ist zu Ende

Lokales
Vilseck
26.05.2015
0
0
Der Tabellenzweite der Landesliga Mitte, der ASV Burglengenfeld, übte von Beginn an mächtigen Druck auf die Vilsecker Defensivabteilung aus, ohne aber zu nennenswerten Möglichkeiten zu kommen. Die Gäste standen in der Abwehr sehr sicher, was den Tabellenzweiten anfangs überhaupt nicht schmeckte.

Letztes Mal im FV-Trikot

Die Vilsecker gaben durch ihren Spielertrainer Martin Kratzer, der zum letzten Mal das FV-Trikot trug, den ersten Warnschuss in der 22. Minute ab, den aber ASV-Keeper Schneider, der ebenfalls seinen Abschied in Burglengenfeld gab, parierte. Zwei Minuten später vollbrachte er eine Riesentat, als er einen Freistoß von Martin Kratzer aus dem Winkel holte. Das war aber für den Gastgeber Warnung genug, denn in der 28. Minute strich ein abgefälschter Schuss von Schnaus knapp am Vilsecker Gehäuse vorbei.

Eine sehenswerte Einzelleistung von Benjamin Epifani brachte dann die Führung für die Hausherren. Er umkurvte mehrere Gegenspieler und schob überlegt zum 1:0 ein (33.).

Schlechte Nachricht

In der Pause wurde dann der Zwischenstand zwischen Regensburg und Langquaid bekannt - Langquaid führte mit 4:0. Dem FV-Spielern war nun klar, dass selbst ein Sieg nichts mehr helfen würde.

Trotzdem spielte Vilseck die zweiten 45 Minuten noch mit Anstand zu Ende und musste dann in der 62. Minute das 2:0 hinnehmen. Vorausgegangen war allerdings ein Foul an Franz Behmer, das der Schiedsrichter nicht ahndete. Behmer musste anschließend verletzt ausscheiden. Rothut bekam nach der Attacke die Kugel, spielte sofort weiter zu Gröger, der ungehindert einschoss.

In der Folgezeit parierte Stephan Pröls in einer Eins-gegen-Eins-Situation gegen Quirin Meier, war aber in der 75. Minute gegen den gleichen Spieler machtlos, der ebenfalls nach einer feinen Einzelleistung auf 3:0 erhöhte.

Positives Fazit

Die einjährige Saison des FV Vilseck in der Landesliga war damit beendet. Trotz des Abstiegs fällt aber das Fazit unter den FV-Verantwortlichen positiv aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.