Anglernachwuchs entrüstet über wilde Müllablagerungen
"Unverantwortlich"

Lokales
Vilseck
04.12.2015
2
0
Bei den Mitgliedern der Anglergemeinschaft Vilseck haben der aktive Gewässerschutz und die Hege, Pflege und natürliche Erhaltung der Gewässer einen hohen Stellenwert. Dass der Nachwuchs des Vereins nicht nur fischen kann, sondern sich auch aktiv am Gewässerschutz beteiligt, zeigte eine Reinigungsaktion der Vilsauen im Vilsecker Stadtgebiet.

Auch zwei Einkaufswagen

Unter der Leitung von Jugendwart Andreas Schreiner und seinem Vorgänger Georg Retzer sammelten die Jugendlichen auf einer Strecke von etwa zwei Kilometern nicht nur weggeworfenen Restmüll ein, sondern zogen auch Teile einer Autotür, einen zerstörten Monitor sowie zwei Einkaufswagen des Edeka-Marktes Kredler aus der Vils.

Nicht jeder hat verstanden

Über die Menge wie auch die Art der Verschmutzung entlang der Vils herrschte bei der Gruppe großes Unverständnis. Es sei unverantwortlich, wie mit der Natur umgegangen werde. Die Bedeutung einer intakten, sauberen Natur für die Erhaltung der Lebensqualität habe noch nicht jeder verstanden. Als Dank für die zwar verdreckten, aber zurückgebrachten Einkaufswagen spendete Edeka Kredler der Vilsecker Anglerjugend 150 Euro, die Maria Kredler übergab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.