Brigitte Traeger gibt Konzert in Pfarrkirche St. Ägidius
Für eine gute Sache

Brigitte Traeger singt in der Pfarrkirche Marienlieder. Bild: rha
Lokales
Vilseck
27.05.2015
2
0
Seit der Gründung des Vereins "Vilseck gibt Hoffnung" im Jahr 2005 sind rund 80 000 Euro an die südafrikanische Missionsstation von Pater Gerhard Lagleder geflossen. Vorsitzender Franz-Josef Einhäupl wünscht sich zum zehnjährigen Vereinsbestehen viele Zuhörer beim Marienkonzert mit Brigitte Traeger am Sonntag, 31. Mai, um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Ägidius.

Die beliebte Solosängerin, eine gebürtige Pleysteinerin, hat prompt zugesagt, ihre Stimme für die gute Sache erklingen zu lassen. Neben neuen und traditionellen geistlichen Marienliedern trägt sie auch Bibelpassagen aus dem Leben der Muttergottes vor. "Mit diesem Konzert möchte ich den Zuhörern Hoffnung, Zuversicht und Freude im Glauben schenken", betont die Künstlerin.

Der christliche Glaube ist es auch, der die Oberpfälzer mit den Menschen in Südafrika verbindet. Seit 1992 sorgt sich dort der Regensburger Benediktinerpater Gerhard Lagleder um Aids-Kranke, betreut ein stationäres Hospiz, leitet ein Kinderheim und kümmert sich um viele weitere Hilfsprojekte. Der von ihm gegründete Südafrikanische Malteserorden mit 80 hauptamtlichen und über 1000 ehrenamtlichen einheimischen Helfern gilt heute als die größte katholische Hilfsorganisation des Landes. In einer E-Mail schreibt Pater Lagleder: "Ich bedanke mich in ganz besonderer Weise beim Verein Vilseck gibt Hoffnung für die langjährige, kräftige und nachhaltige Unterstützung und für die Veranstaltung des Wohltätigkeitskonzertes mit Brigitte Traeger." So erhoffen sich die Pfarrei, der Jubelverein und Pater Lagleder bei freiem Eintritt viele spendenfreudige Zuhörer. Im Anschluss berichtet Pater Lagleder, der derzeit auf Europatour ist, im Pfarrheim über seine Arbeit im Zululand.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.