Christbaum leuchtet hell

Stadtpfarrer Johannes Kiefmann (rechts) segnete den Christbaum auf dem Vilsecker Marktplatz. Bürgermeister Hans-Martin Schertl (Zweiter von rechts) stimmte auf Weihnachten ein. Bild: zip
Lokales
Vilseck
03.12.2015
14
0

Gut gefüllt war der Vilsecker Marktplatz bei der Beleuchtungsfeier für den Christbaum.

Bürgermeister Hans-Martin Schertl freute sich über das große Interesse. Der Advent sollte auf Weihnachten hinführen und eigentlich eine ruhige Zeit sein.

Aber oft bestimmten Hektik und Stress den Alltag. Bei all den vielen Terminen sollte man sich auch ein paar ruhige Stunden gönnen, etwa beim Öffnen der Adventsfenster durch Angehörige der Pfarrei, bei den Feiern der Vereine oder beim Weihnachtsmarkt in der Burg Dagestein. Der Bürgermeister hoffte, dass jeder Zeit für die Besinnung finde zur Vorbereitung auf das Eigentliche, die Geburt des Herrn. Er bedankte sich bei den privaten Spendern der in der gesamten Kommune aufgestellten Christbäume. Der auf dem Marktplatz in Vilseck stamme beispielsweise aus dem Garten der Familie Erras aus Schlicht. Die Weihnachtsbäume kleideten die Adventszeit in ein festliches Licht, betonte Hans-Martin Schertl.

Beim Transport und dem Aufstellen der Bäume sei das Fuhrunternehmen Luber aus Sulzbach-Rosenberg behilflich gewesen, das kostenlos einen Kranwagen mit Fahrer zur Verfügung gestellt habe. Die festliche Beleuchtung, die in vielen Vilsecker und Schlichter Straßenzügen angebracht sei, trage ihren Teil zur Weihnachtsstimmung bei.

Bläser des Musikvereins Vilseck umrahmten die Feier und begrüßten mit weihnachtlichen Weisen den Advent. Die Krippenfreunde Vilseck hatten wieder ihre lebensgroße Krippe aufgestellt. Der Bürgermeister bedankte sich dafür beim Vorsitzenden des Krippenbauvereins, Heinrich Ruppert, und seinen Mitgliedern. Die Krippe bilde eine schöne Bereicherung und sorge für weihnachtliche Stimmung auf dem Vilsecker Marktplatz.

Stadtpfarrer Johannes Kiefmann segnete den Baum. Die Pferdefreunde boten Bratwürste, Glühwein und Kinderpunsch zum Aufwärmen an. Bürgermeister Schertl lud für das kommende Wochenende zum romantischen Weihnachtsmarkt in der Burg Dagestein ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.