Die 14 Nothelfer erhalten in der Vilsecker Pfarrkirche einen neuen Platz.
Die 14 ziehen um

An der Wand angebracht, hingen die 14 Nothelfer über viele Jahrhunderte hinweg im Leonhardskirchlein an der Schlichter Straße. Nun werden sie in neuem Glanz auch auf diesem Untergrund in der Vilsecker Pfarrkirche zu sehen sein. Bilder: rha (2)
Lokales
Vilseck
14.02.2015
0
0
(rha) Die gotische Wandtafel mit den Figuren der Nothelfer war aus dem Chorraum entfernt worden. Nun sollen die Heiligen in einer Seitenkapelle des Langhauses eine neue Heimat finden.

Dazu erinnerte man sich an den ursprünglichen Hintergrund, auf dem die Nothelfer einst in der Leonhardskirche angebracht waren. Die alte Wandtafel in Form eines vierblättrigen Kleeblatts kommt somit zu neuen Ehren. Ein Zeitungsausschnitt aus den 70er-Jahren zeigt die damalige Anordnung der Figuren auf.

Auch die Relieftafeln aus der Dürerschule, die sich vor der Renovierung neben dem Hochaltar befanden, werden zur besseren Präsentation einen neuen Platz in der Kirche finden. Bruder Konrad und Fatima-Madonna erhalten ebenfalls neue Standorte. Zwei Beichtstühle befinden sich künftig neben dem Westeingang. Auch die Heiligenfiguren von Florian, Nepomuk und Apollonia dürfen sich dann über einen neuen Platz im Gotteshaus freuen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.