Ein Stück Oberpfalz aus früheren Zeiten

Überglücklich nahm Vorsitzende Elisabeth Hammer (links) zehn Riegelhauben von Felicitas Willner in Empfang. Die Trachtengruppe des Heimat- und Kulturvereins kann damit beim Oktoberfestzug in München komplette Originaltrachten aus der Oberpfalz präsentieren. Bild: rha
Lokales
Vilseck
16.04.2015
1
0
Zu einem Volltreffer entpuppte sich ein Anruf, der vor einigen Tagen bei Elisabeth Hammer, der Vorsitzenden des Heimat- und Kulturvereins, einging. Auf der Suche nach geeigneten Kopfbedeckungen für ihre Trachtengruppe hatte sie einen Zeitungsaufruf gestartet und ist nun fündig geworden.

Zehn Riegelhauben

Felicitas Willner, deren Großvater in seiner Sammelleidenschaft vieles zusammengetragen hatte, überbrachte zehn Riegelhauben in ausgezeichnetem Zustand. Ihr Erbe hatte sie jahrzehntelang in einer Vitrine gut verwahrt. Es handelt sich um jeweils vier goldene, silberne und schwarze Riegelhauben aus dem 19. Jahrhundert. In einem der Pappkartons, der mit einer alten Zeitung ausgeklebt ist, steht zum Beispiel die Jahreszahl 1864 zu lesen.

Zum Oktoberfest

Für die Teilnahme am Trachten- und Schützenfestzug beim Oktoberfest in München sind diese Hauben für die in Originaltrachten auftretenden Vilsecker Frauen geradezu prädestiniert, verkörpern sie doch ein Stück Oberpfalz aus vergangener Zeit.

Der Heimat- und Kulturverein hat nun das seltene Glück, diesen Goldschatz kaufen können, denn Felicitas Willner ist der Meinung, dass die Riegelhauben bei Elisabeth Hammer in den besten Händen sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.