Einstmals in Bayern weit verbreitet - Besondere Musikstunde für Vilsecker Schüler
Dudelsack ist ein Stück Heimat

Bezirksheimatpfleger Johann Wax (links) musizierte mit dem böhmischen Dudelsack. Der war früher in der Region sehr beliebt. Bild: khg
Lokales
Vilseck
01.04.2015
0
0
Die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Vilseck erlebten eine besondere Unterrichtsstunde mit Bezirksheimatpfleger Johann Wax. Der Regensburger brachte ihnen die Volksmusik und traditionelle Instrumente näher. So spielte er ihnen Melodien aus der Oberpfalz, aber auch aus anderen europäischen Ländern auf der Gitarre vor. Zusammen mit den Mädchen und Buben ordnete er die Stücke nicht nur regional, sondern auch historisch ein. Dabei lernten die Kinder das Lied "Hoppadihopp, drei Nüss' im Sack" mit großem Eifer auswendig.

Besonders angetan hatte es ihnen der böhmische Dudelsack. Der war früher in der hiesigen Gegend ein weit verbreitetes Musikinstrument und vor allem bei Straßenmusikanten neben der Geige sehr beliebt. Erst im 19. Jahrhundert wurde der böhmische Dudelsack dann insbesondere von Klarinette und Akkordeon verdrängt. Inzwischen ist er laut Wax hierzulande fast ausgestorben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.