Erlös des Weihnachtskonzerts für guten Zweck gespendet - Insgesamt 1400 Euro
Musikverein stellt Schecks aus

Der Musikverein überreichte Spenden in Höhe von insgesamt 1400 Euro (von rechts): Alexander Jitschin und Franz Kurz von der "Helfer vor Ort"-Gruppe, stellvertretender Vorsitzender Thomas Pröls, Johanna Kraus (Kindergarten St. Martin Schlicht), stellvertretender Vorsitzender Franz Eschenwecker, Monika Mrosek (Kindergarten St. Josef Vilseck), Pfarrer Dietmar Schindler, Vera Day und Nicole Kredler (Kindergarten St. Barbara Sorghof) sowie Vorsitzender Robert Prechtl. Bild: kari
Lokales
Vilseck
03.02.2015
15
0
(kari) Bereits seit vielen Jahren unterstützt der Musikverein Vilseck mit dem Erlös aus seinem Weihnachtskonzert verschiedene Einrichtungen in der Stadt. Über eine Spende von je 300 Euro durften sich die Kindergärten in Vilseck, Schlicht und Sorghof sowie die "Helfer vor Ort"-Gruppe freuen. 200 Euro erhielt die Pfarrei St. Ägidius für die Renovierung der Pfarrkirche. Insgesamt hat der Musikverein in den vergangenen zehn Jahren über 13 000 Euro gespendet. Zur Scheckübergabe kamen Monika Mrosek vom Vilsecker Kindergarten St. Josef, ihre Kollegin Johanna Kraus vom Schlichter Kindergarten St. Martin sowie Nicole Kredler und Vera Day vom Sorghofer Kindergarten St. Barbara, Franz Kurz und Alexander Jitschin von den "Helfern vor Ort" und Stadtpfarrer Dietmar Schindler in die Musikantenburg. Der Musikverein Vilseck sei sehr eng mit den Kindergärten verbunden, betonte Vorsitzender Robert Prechtl. Denn dort kämen die Nachwuchsmusiker das erste Mal aktiv mit Instrumenten in Berührung. Weiterführend bietet der Musikverein die musikalische Früherziehung an. Die "Helfer vor Ort"-Gruppierung leistet laut Prechtl einen lebensnotwendigen Dienst, und das freiwillig und unentgeltlich. Bei einem Notfall wird ein Mitglied parallel zum Rettungsdienst alarmiert, fährt mit seinem Privat-Auto los und beginnt mit der Versorgung des Patienten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.