Festwoche in Axtheid-Berg zum Thema "Sakramente - Knotenpunkte unseres Lebens"
Berg ruft zu Gebet und Geselligkeit

In der Vilsecker Bergfestwoche steht die idyllisch gelegene Kirche in Axtheid-Berg im Mittelpunkt des Geschehens. Bild: rha
Lokales
Vilseck
10.09.2015
31
0
Stadtpfarrer, Johannes Kiefmann sieht das Bergfest im Vilsecker Ortsteil Axtheid-Berg als das geistliche und gesellschaftliche Zentrum der neuen Pfarreiengemeinschaft Vilseck-Schlicht-Sorghof. Inhaltlich steht die Festwoche unter dem Motto: "Sakramente - Knotenpunkte unseres Lebens".

Täglich Gottesdienste

Vom Samstag, 12., bis Sonntag, 20. September, sind die Gläubigen zur Mitfeier eingeladen. Bei den täglichen Gottesdiensten kann man im Gebet zu Gott finden. Aber auch Geselligkeit und kulinarische Genüsse werden nicht fehlen. Der werktägliche Festzeltbetrieb mit Wirt Daniel Liermann beginnt um 16 Uhr, am Mittwoch bereits um 14 Uhr. Sonntags geht es schon nach der Frühmesse los. Das Zelt ist beheizt und bis 22.30 Uhr geöffnet. Kostenlose Parkplätze stehen zur Verfügung.

Fußballverein und Wasserwacht kredenzen Schmankerln. Backwaren und Süßes gibt's am Verkaufsstand von Familie Berger. Der Eine-Welt-Laden wird "faire Produkte" und auch die Waren des Strickkreises mit anbieten. Die Tombola des Schnäppchen- und Flohmarktladens verspricht schöne Preise.

Am Samstag, 12. September, ziehen die Gläubigen um 17.30 Uhr in einer eucharistischen Prozession, begleitet von Bläsern des Musikvereins, von der Pfarrkirche zum Bergkirchl. Besonders eingeladen sind die Kleinen aus den drei Kindergärten Vilseck, Sorghof und Schlicht. Um 18.30 Uhr ist Eucharistiefeier, bei der Monsignore Franz Meiler aus Amberg zum Thema "Knotenpunkt Pfarreiengemeinschaft - Chance und Hoffnung in der Diskussion zum Sakrament der Ehe" sprechen wird (Kirchenchor Vilseck). Am ersten Bergfestsonntag, 13. September, ist um 8.30 Uhr heilige Messe mit Studiendirektor i.R. Lothar Kittelberger. Um 10 Uhr findet auf dem Berg zum vierten Mal ein Bikergottesdienst mit Motorradsegnung durch Stadtpfarrer Kiefmann statt. Es singt der Gospelchor Hope and Joy. Fahrzeugsegnung ist um 15 Uhr. Um 18.30 Uhr Feier der Anbetung und Fatima-Rosenkranz mit Lichterprozession zum Drechselberg. Prediger ist Direktor Jörg-Johannes Fehlner aus Altomünster. Am Montag, 14. September (Hauptfest Kreuzerhöhung) ist um 8.30 Uhr Messe mit Predigt.

Bei der Festmesse zum Patrozinium um 18.30 Uhr beleuchtet Pfarrer Michael Jakob aus Ammersricht das Thema: "Das Kreuz ist mein Buch - Impulse zum Sakrament der Versöhnung". Es singt der Kirchenchor Vilseck. Der Abend klingt im Festzelt beim Tag der Vereine, Betriebe und Behörden aus. Ein ökumenischer Gottesdienst mit Pfarrer Matthias Weih und Stadtpfarrer Kiefmann wird am Dienstag, 15. September, um 18.30 Uhr gefeiert (Männerchor Ehenfeld). Die Senioren der Pfarreiengemeinschaft haben am Mittwoch, 16. September, ihren großen Tag. Um 14.30 Uhr sind sie eingeladen zur Eucharistiefeier und Krankensalbung mit Pfarrer Helmut Süß aus Eschenbach. Nach der Messe ist Festzeltbetrieb sowie Verkauf von Kaffee und Kuchen durch den Frauenbund Vilseck. Um 19.30 Uhr gibt es ein Taizé-Gebet mit dem Kirchenchor Vilseck.

Kirchenchor singt

Die Wallfahrer aus Schlicht werden am Donnerstag, 17. September, um 18.30 Uhr zum Gottesdienst erwartet. Prof. Dr. Wolfgang Vogl aus Augsburg hält die Predigt. Der Kirchenchor Schlicht singt. Am Freitag, 18. September, um 17.30 Uhr ist ein Kreuzweg in der Lindenallee mit Direktor Jörg-Johannes Fehlner. Bei der Jugendmesse um 18.30 Uhr sind die Wallfahrer aus Freihung zu Gast. Es predigt Präfekt Gerhard Pöpperl aus Regensburg. Für Musik sorgt die Band "1-Way" aus Kümmersbruck.

Die Vorabendmesse am Samstag, 19. September, um 18.30 Uhr wird mit den amerikanischen Freunden gefeiert. Es kommt Bischof em. Dr. Walter Mixa, der auch die Predigt hält. Es singt der Liederkranz Vilseck. Am Sonntag, 20. September, um 8.30 Uhr ist hl. Messe mit Pater Alfred Lindner, Ensdorf. Der Kirchenchor Sorghof singt um 10 Uhr bei der Familienmesse mit Kindersegnung. Prediger ist Stadtpfarrer Kiefmann. Um 18 Uhr endet die Festwoche mit der Schlussandacht in der Bergkirche mit Pater Alfred Lindner und einer Lichterprozession.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.