Frühjahrsfest im BRK-Seniorenheim - Erlös für Sara 3000
"Mords wos lous"

Heimleitung und Personal durften sich im Vorfeld des Frühlingsfestes bereits über einige Firmenspenden für Sara 3000 freuen. Bei dieser Gelegenheit überreichte die Vorsitzende der Kolpingsfamilie Vilseck, Michaela Seegerer (hinten, Vierte von rechts), zusammen mit Kassier Erich Gebhardt einen Spendenscheck über 200 Euro an Pflegedienstleiterin Monika Rötzer (hinten, Dritte von rechts). Bild: rha
Lokales
Vilseck
18.03.2015
0
0
"Dou is ja mords wos lous", meinte eine Besucherin des Frühjahrsfestes, als sie im BRK-Seniorenheim in Vilseck eintraf. Heimleitung und Personal hatten sich einiges einfallen lassen und boten ihren Bewohnern und Besuchern ein vielfältiges Programm.

Der Hintergedanke dabei aber war, etwas Geld in die Kasse zu bekommen, denn es soll eine zweite Steh- und Aufrichthilfe, genannt Sara 3000, angeschafft werden. Ein solches Gerät, vom Roten Kreuz finanziert, gibt es bereits im Heim. Dies muss aber jedes Mal bei Bedarf von einem Stockwerk ins andere gebracht werden. Nun soll auf jeder Station eine solche Aufstehhilfe verfügbar sein, die die Arbeit mit Pflegebedürftigen erheblich erleichtert.

Zu diesem Thema und über den Umgang mit Demenzkranken sprach Geronto-Therapeutin Anita Dobmeier. Die Tagespflege im Heim wurde ebenfalls vorgestellt.

Am Eingang des Seniorenheims begrüßten zwei Alpakas vom Bio-Sonnenhof Regler aus Krickelsdorf die Gäste. Das kuschelige Fell der freundlichen Tiere begeisterte Groß und Klein gleichermaßen.

In der Eingangshalle gab es Blumen, selbstgebastelte Dekoartikel, Woll- und Filzsachen zu kaufen. Ministranten boten Zuckerwatte und Crêpes an. Kaffee, Kuchen und Bratwürste fehlten nicht. Für beste Unterhaltung sorgten die Mädchen der Kindergarde, sie zeigten ihren flotten Gardetanz.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.