FV Vilseck erwartet heute Detag Wernberg - Hösl verletzt
Ab- gegen Aufsteiger

Lokales
Vilseck
02.09.2015
2
0
Ein Jahr waren die beiden Kontrahenten in der Bezirksliga getrennt. Während Detag Wernberg vor einem Jahr in die Kreisliga mussten, stieg der FV Vilseck in die Landesliga auf. Doch die Detag-Elf schaffte den sofortigen Wiederaufstieg in der Kreisliga West Schwandorf, während der FV Vilseck wieder absteigen musste.

So trifft man sich am heute um 18 Uhr wieder auf dem FV-Gelände an der Vilsauen und kämpft um Punkte in der Bezirksliga Nord. Die Elf von Dominik Heimler kommt mit der Empfehlung, zweimal hintereinander siegreich gewesen zu sein. Die Punkte wurden gegen die beiden Mitaufsteiger SV Freudenberg und SVSW Kemnath in einer deutlichen Art und Weise eingefahren. Davor hatten die Wernberger die Spitzenmannschaften Schwarzhofen, Amberg und Ensdorf als Spielpartner und mussten zwangsläufig die Segel streichen. Gegen Vilseck will Wernberg allerdings wieder punkten, um den Anschluss an das Mittelfeld zu halten.

Die Heimmannschaft, die dreimal hintereinander erfolgreich war, will sich natürlich auch vor heimischen Publikum sich keine Blöße geben und zum zweiten Mal zu Hause einen Dreier holen. Auswärts hat das Team von Thomas Daschner nach wie vor eine weiße Weste und wie der letzte Sieg in Grafenwöhr eingefahren wurde, erinnerte schon ein wenig an die guten FV-Zeiten.

Ein Wermutstropfen für das Vilsecker Mannschaftsgefüge ist die Verletzung von Julian Hösl. Er und Christoph Dietrich waren auf dem besten Weg, zu einem tollen Gespann im Vilsecker Mittelfeld zu werden. Nun verdrehte sich der 21-jährige im letzten Training das rechte Knie und erhielt am Montag die ärztliche Nachricht, dass das Kreuzband gerissen ist. Seinen Part wird vermutlich, wie schon in Grafenwöhr, wieder Joachim Götz übernehmen, der sich ebenso wie Frederic Pröls und Benedikt Herbrich, von Spiel zu Spiel steigert und ständig an Kontinuität dazu gewinnt.

Da es in der Verletztenliste keine Rekonvaleszenten gibt, wird aller Voraussicht nach die gleiche Elf wie in Grafenwöhr dieses Match bestreiten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.