FV Vilseck macht das halbe Dutzend voll

Lokales
Vilseck
19.10.2015
0
0
Mit einem auch in der Höhe verdienten 6:3-Sieg nahm der FV Vilseck drei wichtige Punkte aus Kemnath mit. Voraussetzung dafür waren starke 60 Minuten. Danach stand der Sieg bereits fest. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Bereits in der 1. Minute ging der SVSW in Führung, als sich Ferstl einen zu kurzen Rückpass von Weizer erlief, quer passen wollte und Behmer den Ball beim Klärungsversuch ins eigene Tor lenkte.

Vilseck zeigte sich aber kaum geschockt und übernahm fortan die Initiative. Und so währte die Freude der Kemnather nur kurz, denn Vilseck kam kurz darauf zum Ausgleich. Einen schönen Pass von Jank erlief sich Behmer, dieser passte zu Pröls, der sich um seine Gegenspieler drehte und den Ausgleich erzielte (4.). Beide Mannschaften spielten mit offenen Visier und beide Defensivreihen kamen das ein oder andere Mal in Verlegenheit. So auch die des FV Vilseck in der 11. Minute, als sich Ferstl den Ball schnappte und mit eine Schuss ins linke Eck Torhüter Prösl keine Chance ließ. Doch wiederum zeigte sich die Elf von Trainer Thomas Daschner nicht beeindruckt und spielte weiter mutig nach vorn. In der 25. Minute der Ausgleich, als Herbrich einen Freistoß von Liermann zum Ausgleich einköpfte.

Vilseck bestimmte danach die Partie. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause die Führung für den FV. Erst erzielt Herbich per Fallrückzieher Marke Tor des Monats das 2:3 (43.). Nur eine Minute später profitiert wieder Herbrich von einem Ballverlust der Kemnather, flankte auf Weih, der per Flugkopfball das 2:4 erhöhte.

In der zweiten Hälfte ging's genauso weiter. In der 47. Minute entschied der gut leitende Schiedsrichter auf indirekten Freistoß im Sechzehner des SVSW. Christoph Dietrich erhöhte auf 2:5. Danach hatte Herbich das 2:6 auf dem Fuß, er verzog aber aus aussichtsreicher Position. Nur eine Minute später war es aber soweit. Nach einem Freistoß spitzelte Pröls den Ball zum 2:6 ins Tor (57.). Damit war die Partie entschieden.

Der FV Vilseck nahm das Tempo heraus und verwaltete das Ergebnis, wurde aber auch etwas fahrlässig und ermöglichte so Kemnath die ein oder andere gute Möglichkeit. So auch in der 86. Minute als man nicht energisch genug verteidigte und Weih seinen Gegenspieler elfmeterreif foulte. Ferstl vollstreckte sicher (86.). Der FV Vilseck setzte sich damit in der oberen Tabellenhälfte fest.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.