Gar nicht übel diese Masche

Pfarrer Dietmar Schindler (links) erhielt von den Damen des Strickkreises die beachtliche Spende von 1200 Euro für die Kirchenrenovierung (ab Zweite von links): Veronika Pröls, Anna Gebhardt, Fanny Englhardt, Maria Friedrich und Rosi Hasenstab. Nicht im Bild: Felizitas Suttner, Gunda Zeitler, Katharina Schönl und Maria Eigen. Bild: rha
Lokales
Vilseck
23.04.2015
0
0
Für den Strickkreis der Pfarrei Vilseck war das Fest anlässlich der Wiedereröffnung der Pfarrkirche St. Ägidius der passende Rahmen, um sich mit einer Spende an der Renovierung zu beteiligen. Anna Gebhardt überreichte im Namen der Strickerinnen, die sich fast jeden Mittwoch zum Handarbeiten treffen, an Pfarrer Dietmar Schindler aus dem Verkaufserlös vom Weihnachtsmarkt 1200 Euro. Auch nach dem Tod von "Chefin" Rosina Wagner wollen die Damen die Arbeit fortsetzen und sich für die nächsten Verkaufsaktionen mit Socken, Mützen oder Decken rüsten. Weitere Frauen sind willkommen. Veronika Pröls, die die Einnahmen verwaltet, sich um den Kauf von Wolle kümmert und die Stricksachen mit Barbara Lukesch zu den Verkaufsorten befördert, ist den Strickerinnen eine wichtige Stütze. Pfarrer Schindler freute sich über die Zuwendung und gab sogleich schwarze Socken in Auftrag.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.