Gegner das Fürchten gelehrt

Lokales
Vilseck
08.07.2015
4
0

"Die jungen Fußballer haben ihre Gegner das Fürchten gelehrt." Stolz zeigte sich Bürgermeister Hans-Martin Schertl auf die Erfolge der D 1- und D 2-Jugend. Aus diesem Grund lud er die Meistermannschaften der JFG Obere Vils zu einem Empfang in das Rathaus ein.

(zip) Die D 2 war ungeschlagen Meister in der Leistungsgruppe A 1 im Kreis Amberg-Weiden geworden und in die Kreisliga aufgestiegen. Trainer Anton Trettenbach und Betreuer Manfred Schmid hätten eine tolle Truppe geformt, eine gute Mischung aus jüngeren und erfahrenen Spielern, betonte der Bürgermeister.

Grandiose Leistung

Das D 1-Team der JFG Obere Vils war erst im Jahr zuvor für seinen Aufstieg in die Bezirksoberliga geehrt worden. Die Mannschaft hatte sich sofort an die Spitze dieser höchsten Liga für D-Junioren in der Oberpfalz gesetzt und nun die Meisterschaft errungen. Diesen Erfolg habe zu Beginn der Saison keiner für möglich gehalten, stellte Schertl fest.

"Die Mannschaft hat ein Kapitel Fußballgeschichte geschrieben, das in der Geschichte der JFG Obere Vils einmalig ist", sagte der Bürgermeister. Sie hätten in der höchsten Spielklasse für Juniorenmannschaften in der Oberpfalz den anderen Teams gezeigt, wie in der Stadt Vilseck Fußball gespielt wird: "Erfolgreich - sehr erfolgreich!"

Mannschaften wie der FC Amberg, die SpVgg Weiden, Jahn Regensburg, ASV Cham und Kareth-Lappersdorf hätten gedacht, sie könnten in Vilseck mal schnell die Punkte abholen. Das Gegenteil sei der Fall, die JFG Obere Vils habe 19 Punkte gegen die Top-Verfolger gewonnen.

Zu dieser grandiosen Leistung gratulierte der Bürgermeister. Die jungen Fußballer hätten den Namen der Stadt und der JFG Obere Vils in der ganzen Oberpfalz bestens verbreitet. Auch in der Fairness-Wertung habe die D 1-Jugend der JFG Obere Vils den 1. Platz errungen. Die Spieler Kilian Heldmann, Jonas Pirner, Nico Trettenbach und Michael Weiß seien in die Regionalauswahl Oberpfalz berufen worden.

Engagement gewürdigt

Die Väter dieser Erfolge seien vor allem die Trainer Wolfgang Ringer und Markus Schmeißner und die Betreuer Klaus Maulbeck und Helmut Kreuzer, bei denen sich der Bürgermeister für ihr unermüdliches Engagement bedankte.

Der Bürgermeister überreichte den erfolgreichen Fußballern eine Spende in Höhe von 300 Euro für die Mannschaftskasse. Außerdem erhielt jede Mannschaft einen Ball.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.