Gleich zwei Meistermannschaften im Jugendbereich stellte der 1. FC Schlicht in der vergangenen Saison. Bürgermeister Hans-Martin Schertl nahm dies zum Anlass, die B-Juniorinnen und die E-Jugend des Vereins zu einem Empfang in den Sitzungssaal des Rathauses Vilseck einzuladen.
Die Gegner das Fürchten gelehrt

Lokales
Vilseck
08.08.2015
20
0
(zip) Das Stadtoberhaupt gratulierten den Spielern der beiden Meistermannschaften zu den tollen Leistungen. Glückwünsche galten auch den Trainern Norbert Rösch, Hermann Kohl, Dominik Kellner und Alexander Rittner, die die E-Jugend zur Meisterschaft führten. Die B-Juniorinnen wurden von Gerald Schecklmann gecoacht, Betreuer waren Florian Trummer und Monika Wendl. Schertl würdigte deren unermüdliches Engagement.

Beide Teams hätten tolle Erfolge errungen, sagte der Bürgermeister, und den Namen ihres Vereins FC Schlicht und den der Stadt Vilseck positiv vertreten. Sie alle hätten den Gegnern das Fürchten gelehrt.

Die E-Jugend des 1. FC Schlicht wurde ungeschlagen Meister bei acht Siegen und zwei Unentschieden. Das bedeutet 26 Punkte mit einem Torverhältnis von 31 zu 10. Torschützenkönigin wurde Jana Rittner mit 15 Toren, gefolgt von Jonah Gleißner (9) und David Rösch (7). Am trainingsfleißigsten waren David Rösch und Stephanie Münster. Die B-Juniorinnen führten die Tradition des Frauenfußballs beim 1. FC Schlicht weiter. Aus 14 Spielen holten sie 34 Punkte: elf Siege, ein Unentschieden und nur zwei Niederlagen. Die Tordifferenz betrug dabei 80 zu 25 Tore. Beste Torjägerin war Christina Kergl mit 40 Treffern, sie schoss allein die Hälfte der Tore.

Der Bürgermeister dankte auch den Eltern und Großeltern, die die jungen Fußballer zu den Spielen begleitet, sie angefeuert und mit ihnen viele Siege gefeiert haben. Zur Erinnerung an den Meistertitel überreichte er jedem Team einen Meisterball und für die Mannschaftskasse jeweils 100 Euro. Die erfolgreichsten Torschützinnen Christina Kergl und Jana Rittner erhielten ein Geschenk.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.