Hallenfußball: Mittelschule Ensdorf geht als Sieger des vierten Turniertags vom Platz
Per Freistoß zum Meistertitel

Die vier bestplatzierten Mannschaften der Fußball-Hallen-Landkreismeisterschaft der 7., 8. und 9. Klassen von links: 1. Ensdorf, 2. Hahnbach I, 3. Hahnbach II und 4. Vilseck. Den Schülern gratulierten (hinten von links) Karl Senft, 1. Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Michael Gradl (Ehrenvorsitzender des 1. FC Schlicht), Lehrer Wolfgang Schmidt und Konrektor Günther Paul (beide Hahnbach), Rektor Franz Dirmeier, Josef Göttlinger, Klaus-Dieter Seibold, Konrad Köppl, Hans Grimm, Adolf Binner und Karl Heinz Gr
Lokales
Vilseck
19.02.2015
18
0
Beim vierten Turniertag der Landkreismeisterschaften im Hallen-Fußball siegte die Jungen-Mannschaft der 7., 8. und 9. Klassen der Mittelschule Ensdorf, gecoacht von Lehrer Karl Senft. Die Zuschauer sahen 20 bis auf ganz wenige Ausnahmen disziplinierte und faire Spiele und insgesamt zwei spannende Neunmeterschießen zu sehen.

Zunächst trat in zwei Vierergruppen jeder gegen jeden an. In der Gruppe B musste bei drei punktgleichen Teams (je 3 Punkte) eine Sondertabelle über die Plätze 2 bis 4 entscheiden. Für die Halbfinals qualifizierten sich die Gruppenersten Vilseck und Hahnbach II sowie die Gruppenzweiten Hahnbach I und Ensdorf (Gruppe B). Hochspannung herrschte in den Halbfinalspielen, die wie folgt endeten: Vilseck - Ensdorf 1:3 und Hahnbach II - Hahnbach I 2:4.

Unhaltbarer Schuss

Im Finale fiel die Entscheidung zu Gunsten der Mittelschule Ensdorf eine Minute vor Schluss durch einen unhaltbar verwandelten Freistoß. Die Platzierungen: 1. Ensdorf, 2. Hahnbach I, 3. Hahnbach II, 4. Vilseck, 5. Krötensee I, 6. Auerbach, 7. Ursensollen und Krötensee II.

Fußball-Obmann Karl Heinz Grollmisch, der im Auftrag des Arbeitskreises "Sport in Schule und Verein" dieses Turnier organisierte, nahm mit Vilsecks Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Josef Göttlinger (Leiter der Sparkasse Vilseck) und Rektor Franz Dirmeier (Grund- und Mittelschule Vilseck) die Siegerehrung vor.

Jede Mannschaft erhielt eine Urkunde. Der Landkreis-Meister bekam roten Sieger-T-Shirts der Sparkasse Amberg-Sulzbach mit der Aufschrift "So sehen Sieger aus". Außerdem bekam jeder Spieler der vier Erstplazierten je eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille (3. und 4.), die der Sportreferent der Regierung der Oberpfalz, Walter Ehrhardt, gestiftet hatte. Die nachfolgenden vier Mannschaften erhielten Bälle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.