Hans-Martin gratuliert Johann Schertl im Namen der Stadt zum 80. Geburtstag
In offizieller Mission beim Vater

Lokales
Vilseck
02.12.2015
1
0
Seinem Elternhaus stattete Bürgermeister Hans-Martin Schertl einen offiziellen Besuch ab. Im Namen der Stadt Vilseck durfte er seinem Vater Johann Schertl aus Vilseck zum 80. Geburtstag gratulieren.

Gelernter Brauer

Der Jubilar wurde in Vilseck geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Ehenfeld, besuchte aber in Vilseck die Volksschule. 1950 begann er eine Lehre als Brauer und Mälzer bei der Brauerei Winkler in Schlicht. Diesen Beruf übte er bei dem Unternehmen bis zum Eintritt in den Ruhestand im Jahr 1997 aus. 1958 heiratete er Frau Anna Scheidler. Das Ehepaar bekam zwei Söhne. Inzwischen kann sich der Jubilar über vier Enkel freuen.

Johann Schertl hat sich immer sehr für die Allgemeinheit engagiert. So trat er 1953 dem Bayerischen Roten Kreuz bei und ist in der Ortsgruppe Vilseck immer noch aktiv. Über Jahrzehnte war er Ausbilder bei Erste-Hilfe-Kursen. Auch bei den Blutspendeaktionen hatte er immer eine helfende Hand. Im Siedlerbund Vilseck war er 1963 Gründungsmitglied und 33 Jahre lang dessen Vorsitzender.

Lange Jahre Stadtrat

1978 rief er die Wählergemeinschaft Arbeitnehmer-Eigenheimer mit ins Leben, die auch auf Anhieb in den Vilsecker Stadtrat einzog. Diesem Gremium gehörte er von 1978 bis 2002 an, war auch Fraktionsvorsitzender.

Für seine jahrzehntelangen Dienste in der Kommunalpolitik und für das Ehrenamt ehrte ihn 1999 Landrat Dr. Hans Wagner.

Vereine gratulieren

Johann Schertl ist in sehr vielen Vereinen aktiv, was die Abordnungen der Krippenfreunde, des Heimat- und Kulturvereins, der Feuerwehr Vilseck, der KAB und des Roten Kreuzes zeigten, die ihrem langjährigen Mitglied zum Geburtstag gratulierten. Der Musikverein Vilseck spielte dem Jubilar gar ein Ständchen.

Johann Schertl ist noch immer im Siedlerbund und beim Roten Kreuz aktiv. Sein großes Hobby aber ist die Gartenarbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.