Junioren-Fußballer werben für Suchtprävention
Bewusst widerstehen

Die E 1-Junioren des 1. FC Schlicht gewannen den Barile-Nutzfahrzeuge-Hallen-Cup 2015 und reihten sich zugleich mit knallgelben "Rauchfrei"-T-Shirts der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in die Aktion zur Suchtprävention ein. Im Hintergrund Organisatoren, Betreuer Schiedsrichter und Vilsecks Bürgermeister Hans-Martin Schertl (hinten, Mitte). Bild: khg
Lokales
Vilseck
13.01.2015
4
0
Der 1. FC Schlicht richtete in der Dreifachsporthalle Am Schnellweiher fünf Hallen-Fußballturniere der Spielklassen G-, F-, E2- und E1-Junioren und B-Juniorinnen aus (wir berichteten im Sportteil). Die 50 Mannschaften und damit über 500 Jugendlichen kämpften nicht nur um den TSG-Tankschutz- und Barile-Nutzfahrzeuge-Hallen- sowie Allianz-Sperber-Girls-Cup.

Auf Initiative des Pensionisten und Schulfußball-Obmannes Karl Heinz Grollmisch stand diese Veranstaltung auch im Zeichen der Aktion "DFB-Doppelpass 2020: Schule und Verein - ein starkes Team", die unter dem Motto "Kinder stark machen!" der Suchtprävention dient. Damit ergab sich zugleich eine enge Kooperation mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sie thematisiert Gefährdungen und Versuchungen hinsichtlich Drogen aller Art. Angefangen bei Nikotin und Alkohol bis zu sogenannten Designerdrogen. Entsprechendes Informationsmaterial zielte darauf ab, die Konfliktfähigkeit, Eigenverantwortung und das Selbstvertrauen von Kindern und Jugendlichen im Sinne der Suchtvorbeugung zu stärken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.