Kräuter, Vögel und Geschichte

Lokales
Vilseck
29.04.2015
1
0
Drei Führungen werden am Wochenende in Vilseck angeboten. Am Freitag, 1. Mai, ab 15 Uhr heißt es zunächst "Wegerich und Huflattich - Kräuter für Reisende und Pilger". Bei dieser Wildkräuter-Führung für Familien zeigt die zertifizierte Kräuterführerin Adolfine Nitschke Wildkräuter, die bei kleineren Verletzungen oder Stichen helfen können und außerdem den Proviant bereichern. Treffpunkt ist die Vils-Aue (Zufahrt am Ortsende Vilseck, Richtung Axtheid-Berg links).

Eine Vogelstimmenwanderung startet am Samstag, 2. Mai, um 7 Uhr. Von Amsel bis Zaunkönig - die unterschiedlichsten Vogelstimmen sind gerade am frühen Morgen, bevor die üblichen Alltagsgeräusche den Gesang stören, sehr gut zu hören. Eine große Vogelschar ist in der Vils-Aue anzutreffen, unter anderem sogar der Eisvogel. Gebietsbetreuer Rudi Leitl vom Landschaftspflegeverband hilft auch Laien, die unterschiedlichen Gesänge auseinander zu halten. Treffpunkt ist die Vils-Aue (Zufahrt am Ortsende Vilseck, Richtung Axtheid-Berg links).

Einen historischen Rundgang durch die Altstadt von Vilseck machen die Teilnehmer am Sonntag, 3. Mai, um 14 Uhr unter Leitung von Norbert Piehl. Bamberger Bischöfe, Burgherren, berühmte Persönlichkeiten, Bürger und Handwerker haben interessante Spuren hinterlassen. Bei dieser Führung entlang der historischen Gebäude wird die Geschichte der im Mittelalter gewachsenen Stadt wieder lebendig.

Treffpunkt ist bei jedem Wetter der Burghof, die Kosten betragen drei Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss kann der Burgturm besichtigt werden. Er ist regulär den ganzen Sommer über an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr geöffnet, für Gruppen jederzeit nach Vereinbarung. Weitere Infos bei der Tourist-Info Vilseck (09662/99 16).
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.