Krieger- und Reservistenkameradschaft ehrt Mitglieder - Lob für Sanierungshilfe
Sorge um Frieden vereint alle

Bei der Krieger- und Reservistenkameradschaft standen Ehrungen für besondere Verdienste an. Das Bild zeigt von links den Kreis- und stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Johannes Rupprecht (Seugast), Herbert Zwack, Christian Trummer, Günter Musall, Günther Melzig, Herbert Grollmisch, KRK-Chef Maximilian Hammer und Vilsecks Stadtrat Wilhelm Ertl. Bild: rha
Lokales
Vilseck
17.12.2014
7
0
"Die Sorge um den Frieden in der Welt vereint unsere Gedanken, gerade in der Weihnachtszeit." Das betonte Stadtrat Wilhelm Ertl als Vertreter der Verwaltung Vilseck bei der Krieger- und Reservistenkameradschaft (KRK).

Er dankte in diesem Zusammenhang auch für ihre Aktivitäten bei der Sanierung des Kriegerdenkmals und des Kanonenhäuschens am Friedhof.

In einer besinnlichen Feierstunde ehrte Vorsitzender Maximilian Hammer einige Kameraden für besondere Verdienste. Als Rückgrat der KRK bezeichnete er Herbert Zwack, ohne dessen Fleiß die Teilnahme am Weihnachtsmarkt nicht möglich wäre.

Auch Günther Melzig trage als Koch der Erbsensuppe alljährlich zum Gelingen der "Aktion Weihnachtsmarkt" bei, lobte der Vorsitzende.

Mit Ehrenurkunden wurden ferner die Kanoniere Christian Trummer und Robert Schwab ausgezeichnet, die für das Salutschießen bei Beerdigungen und Volkstrauertagen zuständig sind.

Besonders stolz ist die Kameradschaft laut Pressemitteilung auch auf Herbert Grollmisch und Günter Musall, die wegen ihrer erfolgreichen Teilnahme an den Bundeswehr-Märschen ausgezeichnet wurden.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.