Pfarrer Helmut Süß beim Bergfest: Jesus bringt Heilung
Ein Herz für Kranke

Nach dem Gottesdienst ließen sich die Senioren den vom Frauenbund angebotenen Kaffee und Kuchen munden. Auch die Geistlichen gesellten sich gerne dazu. Von links: Pfarrvikar Madanu, Lothar Kittelberger, Stadtpfarrer Johannes Kiefmann und Pfarrer i. R. Helmut Süß. Bild: rha
Lokales
Vilseck
18.09.2015
33
0
(rha) Auf dem Vilsecker Bergfest zeichnet sich heuer ein Besucherrekord ab. Daran haben auch die Senioren starken Anteil. Sie waren überaus zahlreich zu ihrem Gottesdienst gekommen.

Pfarrer i. R. Helmut Süß (Eschenbach) betonte in der Predigt, dass die Sorge für die Kranken der Kirche besonders aufgetragen sei. "Jesus wendet sich den Kranken zu und heilt sie an Leib und Seele." Krankheit habe viele Gesichter, auch wenn man sie nicht jedem gleich ansieht: Gebrechlichkeit, psychische Leiden, innere Müdigkeit, Trauer oder ausweglose Krisenzeiten. Für alle gelte das Angebot der Kirche, das Sakrament der Krankensalbung zu empfangen. "Gott vergibt dabei auch die Sünden. Er schenkt Heilung für Leib und Seele." Oft gingen die Wünsche der Kranken nicht gleich in Erfüllung. Jedoch schenke das Sakrament meist Gelassenheit und Ruhe. Viel Geduld und Ausdauer sei auch von denen gefordert, die Kranke und Gebrechliche pflegen. "Krankendienst ist Gottesdienst", sagte Süß, "und für Kranke beten kann man immer."

Viele Gläubige ließen sich die Krankensalbung spenden. Nach der Handauflegung des Priesters und der Salbung mit Öl betete man gemeinsam vertrauensvoll zu Christus, dem Heiland der Kranken.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.