Pfreimd nutzt Vilsecker Lapsus

Lokales
Vilseck
27.07.2015
0
0
Allen Unkenrufen zum Trotz präsentierte sich der "neue" FV Vilseck zum Auftakt der Fußball-Bezirksliga Nord - zumindest in den ersten 45 Minuten - recht ansehnlich. Erst nach einem Lapsus, der den Gästen den Ausgleich bescherte, war die SpVgg Pfreimd tonangebend, so dass am Ende ein gerechtes 1:1-Unentschieden zu Buche stand.

Bereits in der 5. Minute konnte der Pfreimder Hösl einen Schuss des gut aufgelegten Tobias Stubenvoll vor dem Einschlag retten. Nach einem herrlichen Flankenlauf von Tobi Stubenvoll und einer gefühlvollen Flanke nahm Benedikt Herbrich den Ball direkt und traf zum 1:0. Danach war von den Gästen bis zur Pause nicht mehr viel zu sehen. Die Hausherren bestimmten das Spiel und hätten durch Frederic Pröls das Ergebnis höher schrauben können, doch er scheiterte an SpVgg-Torhüter Bergmann (22.). Dann zeigte der junge Vilsecker Schlussmann Nico Lehner seine Qualitäten, als er den heranstürmenden Christian Zechmann den Ball vom Fuß nahm.

Nach der Pause kamen die Pfreimder immer gefährlicher vor das Vilsecker Tor. Allerdings fiel der Ausgleich recht glücklich, als sich Nico Lehner und Daniel Dietrich bei einem weiten Schlag aus der Pfreimder Abwehr heraus nicht einig waren, der Ball zwischen den beiden aufsprang und Andreas Lorenz als lachender Dritter den Ausgleich markierte.

Von da an hatte die Zechmann-Elf das Spiel sicher im Griff. Zechmann selbst und Bastian Lobinger mit einem Lattentreffer hätten die Gäste in Führung schießen können. Kurz vor Schluss hatte dann noch der eingewechselte Mayerhofer eine Riesenmöglichkeit für die Heimelf. Sein Schuss landete aber am Innenpfosten und sprang von dort ins Feld zurück.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.