Segel des Glaubens richtig setzen

Weihbischof Reinhard Pappenberger (links) spendete 70 Kindern aus Vilseck, Schlicht und Sorghof das Sakrament der Firmung. Bild: rha
Lokales
Vilseck
23.07.2015
3
0

Auf einem Segel, das das Schiff Kirche durch die Stürme und Flauten des Lebens auf Kurs halten soll, waren die Konterfeis der Kinder abgebildet. Weihbischof Reinhard Pappenberger spendete ihnen in der Pfarrkirche St. Ägidius das Sakrament der Firmung.

Vilsecks Pfarrer Dietmar Schindler begrüßte die 70 Kinder aus Vilseck, Sorghof und Schlicht mit ihren Paten und Angehörigen. Den Gottesdienst zelebrierten mit dem Weihbischof und dem Ortsgeistlichen auch Hermann Kellner, Josef Wittmann, Johannes Kiefmann und Lothar Kittelberger. Gesanglich mitgestaltet wurde die Feier von einer Gemeinschaftsschola aus der Pfarreiengemeinschaft unter Leitung von Franz Winklmann. Im Zeichen des Segelschiffes ermutigte Pappenberger die Firmlinge, ihr Lebensboot in einen sicheren Hafen zu steuern. Dabei sollten sie, durch Taufe und Firmung gestärkt, Menschen auffischen und retten, betonte er. "Das Leben spielt sich oft in stürmischen Gewässern ab. Wenn sich jemand in Not befindet, dürft ihr nicht Zuschauer bleiben, sondern müsst anpacken und helfen", rief er den jungen Christen zu. In den Fürbitten baten die Kinder um die Kraft des Heiligen Geistes, die Segel des Glaubens richtig zu setzen, Fahrt aufzunehmen, Kurs zu halten und das Lebensziel zu erreichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.