Sie ist der Höhepunkt im Vereinsjahr bei der
Zum 13. Mal zum König gekrönt

Jahresmeister und Jubilare sowie langjährige und verdiente Mitglieder wurden geehrt (sitzend, von links): Ingrid Schmer, Hermine Brockmann, Franz Hasenstab und Hermann Müller; stehend (von links): Günter Kaczorowski, Josef Singer, Günter Engelhardt, Fritz Seegerer, Georg Pickelmann, Lydia Schmer, Manuel Engelhardt, Katrin Specht, Heinrich Högl und Alfred Hertl.
Lokales
Vilseck
09.01.2015
35
0
Schützengesellschaft 1538 Tell Vilseck: die Jahresabschlussfeier mit Königsproklamation sowie Ehrung der Vereinsmeister und verdienter Mitglieder.

(smr) Schützenmeister Georg Schmer bescheinigte bei der Veranstaltung im Schützenheim den Vereinsfunktionären eine wertvolle und verdienstvolle Mitarbeit.

2. Bürgermeister Thorsten Grädler würdigte die Aktivitäten der Tell-Schützen und erwähnte besonders das alljährlich vom Verein ausgerichtete Stadtratsschießen. Lob galt der "ausgesprochen guten Jugendarbeit". Grädler überreichte eine finanzielle Zuwendung der Stadt.

Gauschützenmeister Wolfgang Moll übermittelte die Grüße des Schützengaues Sulzbach-Rosenberg und des Oberpfälzer Schützenbundes. Dank galt den Verantwortlichen des Vereins für ihr ehrenamtliches Engagement.

Freundschaft bekräftigt

Die Schützenmeister der beiden Patenvereine, Alfred Forster von Eichenlaub Sorghof und Günter Heidl von Edelweiß Hirschau, hoben vor allem die freundschaftlichen Beziehungen zu den Tell-Schützen hervor. Heidl hatte ein Geschenk für die neue Schützenliesl mitgebracht und lud die Tell-Schützen zum Freundschaftsschießen nach Hirschau ein.

Gauschützenmeister Wolfgang Moll und Schützenmeister Georg Schmer zeichneten gemeinsam langjährige und verdiente Mitglieder mit verschiedenen Ehrenzeichen des Deutschen (DSB) und des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) aus.

Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Hermine Brockmann und Hermann Müller die silberne Ehrennadel von OSB und DSB sowie eine Vereinsurkunde. Dr. Rüdiger Behmer und Cornelia Platz gehören ebenfalls seit 25 Jahren dem Verein an. Fritz Seegerer wurde für 40-jährige Vereinstreue die Ehrennadel in Gold ans Revers gesteckt. Auch Richard Schlicht und Johann Haberkorn bringen es auf 40 Jahre. Mit der seltenen goldenen Ehrennadel von OSB und DSB wurde Franz Hasenstab für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Für ihre besonderen Verdienste um den Verein wurden Günter Engelhardt mit dem goldenen Ehrenzeichen des OSB, Heinrich Högl mit der silbernen Verdienstnadel des OSB und Josef Singer mit der goldenen Verdienstnadel ausgezeichnet. Die goldene Verdienstnadel des DSB erhielten Georg Pickelmann und Alfred Hertl. Lydia Schmer wurde gar mit dem Verdienstkreuz des OSB in Silber geehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.