Sie sind Landkreismeister im Hallenfußball - 13 Mannschaften stellten sich Turnier in Vilseck
Kastler Buben holen erstmals Siegerpokal

Die vier erstplatzierten Jungen-Mannschaften der Hallenfußball-Landkreismeisterschaft der Grundschulen gemäß ihrer Platzierung (von links): Kastl, Pestalozzi, Gebenbach und Hahnbach zusammen mit Betreuern und Funktionären. Bild: khg
Lokales
Vilseck
13.02.2015
3
0
Schulen und Sportvereine kooperieren zunehmend mit Erfolg. Das fängt schon ganz unten an und bringt Titel ein. Die Jungen-Mannschaft der Grundschule Kastl, betreut von Rektor Martin Sekura, wurde in der Dreifachsporthalle Am Schnellweiher in Vilseck nach einem begeisternden 1:0-Endspielsieg gegen Pestalozzi erstmals Hallenfußball-Landkreismeister.

Dass sich der Wettbewerb Hallefußball in der Grundschule unter der Regie des zuständigen Fußballobmanns Karl Heinz Grollmisch großer Beliebtheit erfreut, zeigte die Rekordbeteiligung von 13 Mannschaften. Bei nahezu idealen Bedingungen bekamen die Schlachtenbummler 44 Spiele zu sehen, die von den Schiedsrichtern Klaus-Dieter Seibold (FV Vilseck), Helmut Lippert und Werner Kohl (beide 1. FC Schlicht) geleitet wurden. Zunächst trat in einer Siebener- und einer Sechsergruppe jeder gegen jeden an. Für die Halbfinals qualifizierten sich die Gruppenersten Pestalozzi-Grundschule (Sulzbach-Rosenberg) und Kastl sowie die Gruppenzweiten Gebenbach und Hahnbach. Spannend wurde es bei den Halbfinalspielen, die beide durch Neunmeterschießen entschieden wurden: Pestalozzi - Hahnbach 4:3 (1:1) und Kastl - Gebenbach 7:6 (2:2). Anschließend wurden die Platzierungsspiele ausgetragen.

Grollmisch, der im Auftrag des Arbeitskreises Sport in Schule und Verein diese Hallen-Landkreismeisterschaften organisierte, nahm zusammen mit Vilsecks Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Hans-Jürgen Baumer (Sparkasse), Rektor Franz Dirmeier (Grund- und Mittelschule Vilseck) und Konrektor Markus Lacher (Grundschule Kümmersbruck/Leiter des Arbeitskreises "Sport in Schule und Verein") die Siegerehrung vor. Jede Mannschaft erhielt eine Urkunde. Zudem wurden die Spieler des Hallen-Landkreismeisters mit den weißen Sieger-T-Shirts der Sparkasse ausgestattet. Die sechs bestplatzierten Mannschaften bekamen Medaillen vom Sportreferenten der Regierung der Oberpfalz, die nachfolgenden sieben Grundschul-Mannschaften Bälle, die von Vilsecks Bürgermeister Hans-Martin Schertl und dem Fußball-Bezirksverband gestiftet wurden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.