Sieg für Himbeer auf Dreierlei

Lokales
Vilseck
10.08.2015
0
0

Viele Köche verderben den Brei, heißt es im Sprichwort. Bei den Vilsecker Ministranten gilt da ein ganz anderes Motto.

Dass sie nicht nur beim Ministrieren ihre Sache gut machen, bewiesen die Messdiener von St. Ägidius erneut, als es bereits zum vierten Male hieß: Auf geht's zum Minidinner! Dabei wurden Zusammenhalt und Gemeinschaftsgeist gefördert. Die Eltern hatten sämtliche Zutaten, Küchengeräte und die Tischdeko zur Verfügung gestellt und sich um die finanzielle Seite gekümmert.

Mit großem Eifer waren die Buben und Mädchen, eingeteilt in vier Gruppen, jeweils freitags am Werk beziehungsweise am Herd. Sie zauberten Menüs der Extraklasse. So kamen beispielsweise mexikanische Fajitas mit Kokosschmarren, mexikanische Hackfleischpfanne mit Panna cotta und Polvorones oder Lendchen mit Kartoffelgratin auf den Tisch.

Die aus vier Gruppenleitern bestehende Jury vergab Punkte für Tischdekoration, Aussehen und Geschmack. Und so stand am Schluss das Team Geier-Rappl-Kreuzer-Wiesnet mit seinem Drei-Gänge-Menü als Gewinner fest. Als Vorspeise hatten die kleinen Kochkünstler eine reichhaltige Rohkostplatte mit verschiedenen Dips kreiert. Danach tischten sie Jägerschnitzel mit Salzkartoffeln auf, und als Nachspeise servierten sie Himbeer auf Dreierlei. Die Sieger durften sich über Kinogutscheine freuen. Und da es eigentlich keine Verlierer gab, erhielten auch die weiteren Teilnehmer noch Eis- oder McDonald's-Gutscheine und die begehrte Minidinner-Urkunde.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.