Verbindung von Becken zu Becken

Lokales
Vilseck
02.10.2015
0
0
Große Umgestaltungsarbeiten laufen derzeit im städtischen Höhenschwimmbad Vilseck.

Zum Nichtschwimmerbereich wird ein neues Durchschreitebecken in Edelstahl errichtet. Gleichzeitig werden ein barrierefreier Zugang zu dem Becken erstellt und die Zugangswege neu angebunden. Hierzu mussten 250 Kubikmeter Erde ausgebaggert.

Die beiden Schwimmmeister Albert Friedrich und Gerhard Schertl helfen tatkräftig bei den Baumaßnahmen mit. Somit sind dann zu Beginn der neuen Badesaison 2016 alle Durchschreitebecken erneuert. Bauamtsleiter Stefan Ertl rechnet mit Gesamtkosten von rund 35 000 Euro. Wie die Stadt mitteilt, soll so jedes Jahr ein weiterer Schritt zur Verschönerung des Schwimmbades umgesetzt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.