Vier Orchestermitglieder meistern Prüfungen für Leistungsabzeichen mit Bestnote - Insgesamt ...
Gold-Serie des Musikvereins hält weiter an

Orchester-Treffen mit Misstönen: Dirigenten bedauern schwächeren Probenbesuch - "Musiker des Jahres" geehrt Bei der Jahreshauptversammlung des Blasmusikvereins hatte Dirigent Gerhard Böller nicht nur Grund zur Freude. Er lobte in seinem Bericht zunächst die Einsatzbereitschaft der Musiker. Positiv äußerte er sich auch über die Beteiligung an den Proben vor dem Wertungsspiel und dem Frühjahrskonzert. Danach sei das Interesse aber gesunken, was ihm die Arbeit mit dem Orchester erschwert habe. Ein gleichmä
Lokales
Vilseck
21.01.2015
4
0
(kari) Der Musikverein leistet laut Vorsitzendem Robert Prechtl eine fundierte Ausbildung. Dieser sei es zu verdanken, dass sieben Vilsecker Jungmusiker die Leistungsprüfungen des Nordbayerischen Musikbundes bestanden haben. Vier davon tragen jetzt sogar das goldene Abzeichen. Bereits im Frühjahr hatten Benedikt Finster und Kerstin Prechtl am Saxofon die Tests für das Leistungsabzeichen in Bronze bestanden. Das Exemplar in Silber erhielt im weiteren Verlauf des Jahres Schlagzeuger Thomas Trepl. Besonders stolz ist der Verein laut Prechtl auf die vier Mitglieder, die nun das goldene Leistungsabzeichen besitzen. Während des fünftägigen Lehrgangs an der Bayerischen Musikakademie in Alteglofsheim standen Theorie, Gehörbildung, Rhythmusübungen, Blattspiel und zum Teil auch Einzelunterricht auf dem Programm.

Zudem mussten die Teilnehmer eine Etüde, ein Stück nach Wahl, sämtliche Tonleitern sowie ein unbekanntes Werk vortragen. Verena Weiß (16 Jahre), Franziska Siegler (18) und Maria Siegler (16) erzielten auf dem Saxofon ein ausgezeichnetes Gesamtergebnis. Gleiches gilt für die 18-jährige Simone Meiler an der Querflöte. Sie alle hatten sich im Unterricht bei Anja Götz und Verena Miegel vorbereitet und setzen damit die Gold-Serie des Vereins fort. In den vergangenen zehn Jahren sicherten sich 15 Musiker aus Vilseck das Abzeichen.

Der Vorsitzende gratulierte und würdigte zudem das Engagement der Dirigenten Manfred Wolf und Hermann Hänsch sowie der Ausbilder. Tobias Zinnbauer und Isabella Rauscher aus dem Jugendblasorchester erschienen am häufigsten zu den Proben. Sie bekamen jeweils eine Urkunde als "Musiker des Jahres" sowie einen Einkaufsgutschein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.