Vilsecker Siebtklässler spenden Erlös der Aktion
Leere Stifte gesammelt

Siebtklässler aus der Mittelschule übergaben stellvertretende für ihre Mitschüler die Spende an Gerda Schommer. Rektor Franz Dirmeier und Lehrerin Hildegard Seegerer-Thiel (hinten, von links) freuten sich darüber. Bild: khg
Lokales
Vilseck
05.08.2015
12
0
Unter der Regie von Lehrerin Hildegard Seegerer-Thiel startete die 7. Klasse der Mittelschule Vilseck im vergangenen Jahr ein Projekt, bei dem gebrauchte Filzstifte, Fineliner oder Kugelschreiber gesammelt und eingeschickt werden, um sie zu recyceln.

Pro Schreibgerät wurden den Schülern zwei Cent gutgeschrieben, die sie an eine gemeinnützige Organisation ihrer Wahl spenden durften. Die Mädchen und Buben entschieden sich dafür, das Geld der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach zukommen zu lassen. Dorthin ging auch der Erlös ihres Abschiedsfests in der 6. Jahrgangsstufe. Die Vorsitzende der Selbsthilfegruppe, Gerda Schommer, durfte sich über 120 Euro freuen.

Das Stiftesammeln geht im kommenden Schuljahr weiter. Leeres Schreibmaterial aus Kunststoff kann bei der Mittelschule abgegeben werden und dient so einem guten Zweck.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.