Wasser- und Bodenverband Vilsregulierung zieht Bilanz
240 Hektar Fläche

Jedes Jahr treffen sich Vorstands- und Ausschussmitglieder des Wasser- und Bodenverbandes zur Begehung und nehmen die Kulturgräben im Zuständigkeitsbereich in Augenschein. Bild: rha
Lokales
Vilseck
18.04.2015
4
0
Der Wasser- und Bodenverband Vilsregulierung Vilseck hatte im November vergangenen Jahres zu seiner Versammlung geladen. Dazu erschienen jedoch nicht die laut Satzung nötigen zehn Prozent der Mitglieder. Nun legten die Ausschussmitglieder bei ihrer Sitzung einen neuen Termin fest.

Der Verband mit seinen 175 Mitgliedern, dessen Aufsichtsbehörde das Landratsamt Amberg-Sulzbach ist, kümmert sich um die Reinigung und Instandsetzung der Kulturgräben in seinem Zuständigkeitsbereich. Dieses umfasst 240 Hektar. Alle Mitglieder sind nun zur neu angesetzten Versammlung für Dienstag, 28. April, um 20 Uhr im Gasthof Hammer eingeladen.

Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten des Vorsitzenden und der Kassenführerin die Neuwahlen des Verbandsausschusses, aufgeteilt auf die Gemarkungen Vilseck, Gressenwöhr, Langenbruck und Schlicht.

Diese Versammlung wird auch dann durchgeführt, wenn weniger als zehn Prozent der Mitglieder anwesend sind.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.