Wie viel Zeit beim Basteln, Backen, Stricken oder Töpfern aufgewendet worden war, kann man nur ahnen. Fest steht aber, dass der romantische
Es weihnachtet auf Dagestein

Der Gospelchor "The Encores" aus Grafenwöhr hatte einen beeindruckenden den Auftritt.
Lokales
Vilseck
09.12.2014
1
0
Weihnachtsmarkt in der Burg Dagestein überquoll von einem reichhaltigen adventlichen Angebot und einem ungewöhnlich großen Besucherstrom.

(rha) Vilseck braucht einen Vergleich mit anderen namhaften Märkten nicht scheuen.

Angeführt von Bischof Nikolaus mit zwei Engeln und Nachtwächter Tschung (Josef Eierer) zog Bürgermeister Hans-Martin Schertl im Laternenzug hinauf in den Schlosshof und eröffnete den Weihnachtsmarkt. Die Kinder wurden sowohl vom heiligen Nikolaus als auch von seinem amerikanischen Kollegen Santa Claus beschenkt.

Viele einheimische, auswärtige und vor allem amerikanische Gäste umlagerten am zweiten Adventswochenende die stimmungsvoll geschmückten Holzbuden und Feuerstellen. Weihnachtlich duftender Punsch und Glühwein, Bratwürste, Crepes, Langos, Erbsen- und Gulaschsuppe waren heiß begehrt.

Dem Engagement des Kindergartens, der Mittelschule sowie zahlreicher Vereine und Verbände und der vielen Kunsthandwerker war es zu verdanken, dass sowohl der Zehentkasten als auch der Kirwa- und Winkelmaier-Stodl die Besucher kaum fassen konnte. Besonders begehrt waren die Vilsecker Weihnachtstassen. Auf ihnen ist der Erzengel Michael zu sehen, der als Secco-Malerei im Vilsecker Burgturm prangt. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk braucht, kann sich diese Tasse auch im Rathaus besorgen.

Das Büchereiteam las im Burgturm ausgewählte Geschichten und versetzte die Kinder in Märchen- und Zauberwelten. Bläser aus Vilseck und Schlicht schufen den musikalischen Rahmen. Ramona Fink und ihr Gospelchor "Hope and Joy" bereicherten das Programm ebenso wie der Gospelchor "The Encores" aus Grafenwöhr. Michael Nutz führte durch das Programm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.