Ziegen und Schuhplatteln

In Neumarkt wusste Bauingenieur Josef Götz (Fünfter von links) Interessantes über die Burgruine Wolfstein zu berichten. Bild: rha
Lokales
Vilseck
09.06.2015
1
0
Viel Sonne im Herzen brauchten die Ausflügler des Heimat- und Kulturvereins, bis sie nach Regen, Wind und Kälte am Abend mit dem Trachtenverein Oberwiesenacker gesellig beisammensaßen. Auf dem Habsberg erlebten sie Volkstänze, Lieder und Goißlschnalzen in Perfektion. Die Damen der Trachtengruppe Vilseck versuchten sich beim Schuhplattln, mussten aber neidlos das Können der Oberwiesenackerer Profis anerkennen.

Vorher besichtigte die Reisegesellschaft den berühmten Rosenfriedhof in Dietkirchen und die Burgruine Wolfstein in Neumarkt. Der Vilsecker Bauingenieur Josef Götz erläuterte die Baumaßnahmen, die er mit seiner Firma an der Ruine ausgeführt hat. Stadtarchivar Dr. Frank Präger zeigte die Altstadt und anschließend das ausgedehnte Industriegebiet. Die Einkehr im "Ziegenhof" in Richthof kam dann gerade recht. Die singende Wirtin Maria Deß begeisterte sowohl mit eigenen Liedern als auch mit selbst gemachtem Ziegenkäse. Ihr Mann Günter stellte den riesigen Ziegenstall vor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.