Zu kostbarem Nass und in die Kläranlage

Zu kostbarem Nass und in die Kläranlage (zip) Zum Thema "Wasserhaushalt" unternahmen die zwei 4. Klassen der Volksschule Vilseck mit den Lehrerinnen Sabine Hiltl und Kati Haberberger eine Exkursion ins Wasserwerk und zur städtischen Kläranlage. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Hans-Martin Schertl (hinten links) führte Wassermeister Markus Leonhard durch das Wasserwerk, das Vilseck und das Südlager versorgt. Er zeigte den Weg des Wassers von der Entnahme aus den Tiefbrunnen bis zum Wasserhahn. Das
Lokales
Vilseck
27.03.2015
17
0
Zum Thema "Wasserhaushalt" unternahmen die zwei 4. Klassen der Volksschule Vilseck mit den Lehrerinnen Sabine Hiltl und Kati Haberberger eine Exkursion ins Wasserwerk und zur städtischen Kläranlage. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Hans-Martin Schertl (hinten links) führte Wassermeister Markus Leonhard durch das Wasserwerk, das Vilseck und das Südlager versorgt. Er zeigte den Weg des Wassers von der Entnahme aus den Tiefbrunnen bis zum Wasserhahn. Das kostbare Nass aus der Vilsecker Mulde sei bereits 12 000 Jahre alt. Leonhard führte auch durch die neue Schaltzentrale. Schertl gab zur Stärkung eine Brotzeit aus. Im zweiten Teil ging es zur neuen Kläranlage bei Schlicht. Die Klärwärter Richard Lautner und Stefan Stubenvoll erklärten hier die mechanische und biologische Reinigungsstufe und zeigten den Weg auf, bis das geklärte Wasser in die Vils gelangt. Die neue Anlage kostete rund 4,7 Millionen Euro. Für die Schüler bot sich Gelegenheit, ihre theoretischen Kenntnisse durch praktische Anschauung zu erweitern. Bild: zip
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.